Küche individuell planen: Bedarfsanalyse und Vorüberlegungen

Ein wichtiger Schritt zur individuell geplanten und ergonomischen Küche besteht darin, wichtige Vorüberlegungen anzustellen und die individuellen Bedürfnisse zu klären. Faktoren wie die jeweilige Lebenssituation oder bestimmte Gewohnheiten beim Vorbereiten, Kochen oder Spülen sollten bei der Küchenplanung unbedingt berücksichtigt werden. So kann der tatsächliche Platzbedarf und Stauraumbedarf besser abgeschätzt und die Ausstattung der Küchenbereiche passend gewählt werden.  

Wie groß ist der Platzbedarf in der Küche?

Ergonomische Küchenplanung: Individuellen Platzbedarf in der Küche ermitteln
Eine ergomnomische Küche bietet ausreichend Bewegungsfläche und stellt dort Stauraum zur Verfügung, wo er benötigt wird. Vor der Küchenplanung sollten Sie Ihre individuellen Bedürfnisse und Ihren Bedarf klären. Bild: Blum

Verschiedene Lebenssituationen verlangen nach verschiedenen Planungskonzepten.

So benötigt ein Single beispielsweise eine andere Küche als ein Pärchen oder eine Großfamilie. Für einen Einpersonenhaushalt bieten bereits kleine Küchen beziehungsweise Singleküchen ausreichend Platz, wohingegen der Platzbedarf einer Familie deutlich größer ausfällt. Für Senioren oder Menschen mit eingeschränkter Bewegungsfähigkeit sind barrierefrei geplante Küchen optimal, da sie eine gute Ergonomie und ausreichend Bewegungsspielraum bieten.

Individuelle Nutzungsgewohnheiten beachten

Die Küchenarbeit bzw. der Küchenalltag setzt sich aus regelmäßig wiederkehrenden Tätigkeiten zusammen. Dahingehend sollte die Küchenplanung optimiert werden. Routinetätigkeiten laufen in einer bedürfnisorientierten und funktional geplanten Küche sozusagen von alleine.

Indem Sie sich über Ihre alltäglichen Gewohnheiten bewusst werden, leisten Sie eine wichtige Vorarbeit zur Küchenplanung. Jeder, der gern und häufig kocht, wünscht sich z.B. genügend Stauraum für sämtliches Kochzubehör. Alles sollte sich dabei in bequemer Griffweite befinden. Oder legen Sie großen Wert auf ein regelmäßiges Frühstück? Damit das Frühstück schnell vorbereitet ist und Sie morgens nicht in Zeitnot kommen, sollte die gesamte Frühstücksausstattung gleich griffbereit sein. Für einfache Arbeitsabläufe sollte jede Küchenzone entsprechend der individuellen Nutzungsgewohnheiten geplant werden. Hierfür ist es wichtig, im Vorfeld zu klären, wie viel Stauraum benötigt wird und wie bzw. wo dieser in der Küche realisiert werden soll. Dank vorrausschauender Planung lässt sich Stauraum in der Küche schaffen, wo er gebraucht wird.

Teilen Sie im nächsten Schritt die gewonnenen Erkenntnisse über Ihre individuellen Bedürfnisse und Gewohnheiten Ihrem Küchenfachberater mit, damit sie beispielsweise bei der Planung der Küchenzonen oder Auswahl der idealen Küchenausstattung wie z.B. die verbauten Beschläge und Möbelfunktionen oder die Innenausstattung miteinfließen können.

Typische Küchentätigkeiten erleichtern: Planungstipps

Der Stauraum für das Geschirr sollte z. B. in Form von Hängeschränken oder Auszügen in der Nähe des Spülbereichs eingeplant werden.
Oberhalb der Küchenspüle lassen sich beispielsweise Hängeschränke zur Unterbringung des Geschirrs einplanen.

Ausräumen des Geschirrspülers

Im Laufe des Tages kann sich eine Menge Geschirr ansammeln. Bei Familien ist es beispielsweise keine Seltenheit, dass der Geschirrspüler mehrmals am Tag läuft. Um das Ausräumen der Geschirrspülmaschine zu beschleunigen, sollte das Geschirr in direkter Nähe aufbewahrt werden. Sind die Unterschränke oder Oberschränke klug platziert, sind nämlich kurze Wege garantiert.

Kochen von Speisen

Das Kochen von Speisen zählt zur häufigsten Aktivität in der Küche. Wenn auch Sie gern und häufig kochen, ist es sinnvoll, ausreichend Stauraum zur Unterbringung Ihrer Kochutensilien nahe des Kochfelds oder Herds einzuplanen. Die Größe bzw. das Stauraumvolumen der Küchenschränke kann, je nachdem wie viele Töpfe, Pfannen oder Kochbesteck untergebracht werden sollen, individuell angepasst werden.

Zubereitung eines Salats

Die praktischen Vorteile einer clever organisierten Küche zeigen sich beispielsweise bei der Vor- und Zubereitung eines Salats. Sämtliche benötigten Utensilien wie Messer, Gewürze, Salatbesteck, Schneidbretter, Salatschüssel oder Essig & Öl sollten dort verwahrt werden, wo man sie während der Nutzung auch braucht. Das Resultat für den Küchennutzer sind kurze Wege und somit u.a. eine kürzere Zubereitungszeit.

Zubereiten des Frühstücks

Wer gerne frühstückt, aber zur Zubereitung der „wichtigsten Mahlzeit des Tages“ nicht allzu viel Zeit investieren möchte, sollte folgenden Tipp beherzigen: Jegliche Frühstücksutensilien, egal ob Toaster, Eierkocher, Müsli, Brot oder das zugehörige Geschirr sollten praktischerweise nahe des Kühlschranks aufbewahrt werden. So ist alles sofort griffbereit und Sie haben mehr Zeit zum Genießen Ihres Frühstücks. Die Schuladen- oder Auszugsgröße richtet sich nach der geschätzten Menge an Frühstücksutensilien.

Alles stets griffbereit – Dank SPACE TOWER von Blum

Der praktische Vorratsschrank SPACE TOWER von Blum birgt Platz zur organisierten Aufbewahrung verschiedenster Frühstücksleckereien.

Online-Küchenplanung

Der KüchenAtlas Online-Küchenplaner

Küche planen im Online-Küchenplaner mit 3D-Ansicht