Spüle aus Glas

Es gibt heute auch einige Glaslösungen für die Spüle in der Küche, die sich durch einen modernen und exklusiven Look hervortun. Am weitesten verbreitet ist eine Kombination der Werkstoffe Glas und Edelstahl. Hierbei ist das Spülbecken selbst aus bewährtem, rostfreiem Edelstahl, die Abtropffläche aus attraktivem Sicherheitsglas. Auch der Beckenrand wird hier meist noch von einem Glasrand eingefasst. Um einen ähnlichen Look zu erzeugen, ist es natürlich auch möglich, eine komplette Glasarbeitsplatte mit einer Unterbauspüle aus Edelstahl einzuplanen, die dann wirkt wie rand- und nahtlos in die Glasfläche integriert. Interessant an der Glas-Edelstahl Spülenvariante ist vor allem die Möglichkeit, die Glasfläche farblich ganz nach den persönlichen Wünschen zu gestalten. Sowohl Schwarzglas und Graphitglas lassen sich hervorragend mit Edelstahl kombinieren, wie auch Satin-, Matt-, oder Milchglas in Weiß. Aber auch in Cremetönen oder ganz individuellen Farben hinterlegt, macht Glas zusammen mit Edelstahl eine gute Figur, wirkt edel, minimalistisch und designorientiert. Dabei sticht eine Abtropffläche aus Glas auch noch durch materialtypische, funktionale Vorteile heraus: gerade in einer Zone der Küche, wo viele Wasserflecken anfallen und die oft in Berührung mit Lebensmitteln kommt, macht sich eine hygienische und einfach zu reinigende Oberfläche bezahlt. Auch Säuren und die allermeisten Schläge können der Glasspüle nichts anhaben.

Hier erfahren Sie alles, was Sie über Glas in der Küche wissen sollten: