Das Gaskochfeld: Ausstattung, Bedienelemente und Funktionen

Wie ist das Gaskochfeld aufgebaut, wie wird es bedient und welche Ausstattung oder Funktionen bieten Gaskochfelder?

Aufbau und Bedienelemente von autarken Gaskochfeldern

Brenner Arten auf Gaskochfeldern
Gaskochfeld mit 5 Kochstellen von unterschiedlicher Leistung: Zusätzlich zu zwei Normalbrennern (links oben und rechts unten), einem Sparbrenner (links unten) und einem Starkbrenner (rechts oben) wurde in der Mitte des Kochfelds ein Wok-Brenner platziert. Bild: Bosch

Auf der Edelstahl oder Glaskeramik-Oberfläche des Gas-Kochfelds sind zumeist durchgehende Topfträger bzw. Einzeltopfträger aus Gusseisen zur leichteren Reinigung aufgebracht. Die Gusstopfträger können zum Reinigen abgenommen werden und sind teilweise spülmaschinenfest oder besitzen eine pflegeleichte Emaillierung.

Je nach Kochfeldgröße weisen haushaltsübliche Gaskochfelder meist zwischen einer (z. B. bei einer 30 cm-Dominokochstelle) und sechs Kochzonen (z. B. bei einem 90 cm breiten Gaskochfeld) auf. Neben dem Normalbrenner findet man in unterschiedlicher Anzahl Sparbrenner, Schnellbrenner, Starkbrenner oder Wok-Brenner auf dem Kochfeld. Zudem gibt es beispielsweise sogenannte „Duale Doppelbrenner“, bei welchen die äußere und die inneren Flammen zur optimalen Wärmedosierung unabhängig voneinander reguliert werden können. Manche Geräte-Ausführungen besitzen beispielsweise eine zusätzliche Elektrokochstelle.

Brenner Arten auf Gaskochfeldern
Gaskochfeld mit Edelstahl-Oberfläche und Bedienknebel. Bild: Siemens
Brenner Arten auf Gaskochfeldern
Auch bei diesem Glaskeramik Gaskochfeld erfolgt die Bedienung über Knebel. Bild: Siemens

Der traditionelle Charakter, den das Kochen auf offener Flamme bereits versprüht, wird noch durch die haptische Erfahrung bei der Gerätebedienung betont. Denn es finden sich in der Regel keine modernen Touch-Elemente auf der Kochstelle, sondern die Steuerung der Gasbrenner erfolgt über klassische Bedienknebel.

Ausstattung, Komfort und Sicherheit

Manche Gaskochfelder werden noch wie in alten Zeiten per Hand mit Anzünder, Streichholz oder Feuerzeug angezündet, andere verfügen über eine automatische Zündfunktion. In diesem Fall ist das Kochfeld mit sogenannten Zündkerzen ausgestattet, die beim Auslösen der Automatikzündung über die Bedienknebel den Funkenschlag an den Brennern auslösen. Kurz darauf wird die Flamme gezündet. Besonderen Komfort bieten Gasfelder mit automatischer Wiederentzündung bzw. Restart-Funktion. Sobald die Flamme beispielsweise aufgrund von Zugluft erlischt, wird versucht, diese erneut zu zünden. Gelingt dies nicht, wird die Gaszufuhr unterbrochen.

Auch ein Timer gehört zur Standard-Ausstattung. Hier kann bequem die vorgesehene Kochzeit eingestellt werden. Die entsprechende Gaskochzone schaltet sich auf Wunsch nach Ablauf der gewünschten Zeit ab. Viele Markengeräte sind außerdem mit einem Hauptschalter mit komfortabler „Quick Stop“-Funktion ausgestattet. Wenn Sie beispielsweise den Kochbereich verlassen möchten, erlöschen nach Aktivierung der Funktion alle Flammen.

Wie sicher ist das Kochen mit offener Flamme?

Gasbrenner mit Sicherheitssystem: Der Brenner verfügt über eine Zündsicherung (Thermoelement)
Abhängig vom jeweiligen Modell ist das Kochfeld mit einem Sicherheitssystem ausgestattet. Dieses sogenannte Thermoelement (der kleine Stift rechts neben der Zündkerze) verhindert, dass weiterhin Gas ausströmt, falls der Brenner unbeabsichtigt erlischt. Bild: Bosch

Jedes moderne Gaskochfeld ist mit einem Sicherheitssystem zur Flammenüberwachung ausgestattet. Bestimmte Funktionen sorgen dafür, dass nichts passiert. Bei Geräten mit elektronischer bzw. thermoelektrischer Zündsicherung wird nach Verlöschen der Flamme sofort die Gaszufuhr gestoppt und ein weiteres Ausströmen des Gases verhindert. Ein Sicherheitssystem (Thermoelement) löst hier das Stoppen der Gaszufuhr aus. Wie bei Elektrokochfeldern oder Elektroherden auch sorgt die Sicherheitsausschaltung bei Gaskochfeldern dafür, dass die Gaszufuhr bei ungewöhnlich langem Betrieb beendet wird. Die Kindersicherung verhindert, dass diese von Kinderhand gestartet wird und die Gas-Brenner sich entzünden können. Über noch heiße Topfträger informiert die Restwärmeanzeige.

Online-Küchenplanung

Der KüchenAtlas Online-Küchenplaner

Küche planen im Online-Küchenplaner mit 3D-Ansicht