Die richtige Wahl des Kochfeldes

Worauf müssen Sie bei der Wahl Ihres Kochfeldes achten?

Kochfelder gibt es in verschiedenen Größen. Daher können Sie sicher sein, egal wie groß Ihre Küche ist, Sie werden ein passendes Kochfeld finden. Informieren Sie sich vor dem Kauf Ihres Kochfeldes, welche Maße zu Ihrer individuellen Küchenplanung passen könnten und auf was es bei der Wahl eines Kochfelds ankommt. 

Großes Induktionskochfeld in Küche verbaut
Ob man sich für ein kleines Kochfeld oder eine breite 90cm-Variante entscheidet, hängt vom verfügbaren Platz und von individuellen Vorlieben ab. Bild: Bosch

Checkliste für die optimale Planung Ihres neuen Kochfelds

Bei der Wahl Ihres neuen Kochfeldes sollten Sie Ihre Küchenplanung genau im Auge haben und darauf achten, dass Sie genug Platz rechts und links neben dem Kochfeld haben.

Kurz zusammengefasst sollten Sie bei der Wahl des Kochfelds auf folgendes achten:

  • Haushaltsgröße
  • Kochgewohnheiten
  • Platzverhältnisse
  • optische Einheit mit Dunstabzugshaube
  • Bauhöhe
  • Einbauart
  • Ablagefläche

Hinweise und Tipps für die Wahl eines neuen Kochfelds

Das Angebot an Kochfeldern ist groß. Schon vor der Auswahl sollten Sie sich daher Gedanken machen, welches Kochfeld das richtige für Sie ist.

Kochfeld in angemessener Größe wählen

Orientieren Sie sich bei der Wahl Ihres Kochfelds an Ihrer Haushaltsgröße und Ihren persönlichen Kochgewohnheiten. In einer Familie wird üblicherweise mehr gekocht als in einem Singlehaushalt. Breitere Ausführungen stellen für jeden, der gerne und viel kocht, eine Bereicherung dar, für die allerdings auch der Platz vorhanden sein muss.

WICHTIG: In der Regel sind Kochfelder zwischen 30 cm und 90 cm breit.

Autarkes Kochfeld in Küche
Breites Kochfeld in der Küche. Bild: Privileg

Das Standardbreitenmaß eines Kochfeldes beträgt 60 cm. Damit entspricht die Breite der Kochstelle bzw. des Kochfeldes der Breite des Herdes. Zum Einbau in die kleine Küche kommen wiederum schmale Kochfelder und Modulkochfelder in Frage.

60 cm breites Glaskeramik-Kochfeld
60 cm breites Kochfeld. Bild: Siemens Hausgeräte

Bei autarken Kochfeldern sind Sie wesentlich freier in Ihrer Küchenplanung, was die Größe des Kochfeldes betrifft. Denn hier müssen Sie sich ja nicht am darunter liegenden Herd orientieren. Angefangen bei extra schmalen 30 cm-Kochstellen bis hin zu den großflächigen 90 cm breiten Varianten, können Sie Ihr Kochfeld passend zum vorhandenen Platzangebot wählen.

TIPP: Denken Sie rechts und links neben der Kochfläche an ausreichend Ablagefläche. Schließlich müssen Sie Ihre Zutaten vorbereiten können und auch die Möglichkeit haben, Töpfe zur Seite zu stellen.

Panoramakochfeld
Panoramakochfeld mit nebeneinander angeordneten Induktions-Kochzonen. Bild: Bosch

TIPP: Wer sich beim Kochen an der „gängigen“ Anordnung der Kochzonen stört, kann auf sogenannte Panoramakochfelder“ zurückgreifen, bei denen Kochzonen nebeneinander platziert werden.

Kochfeld und Dunstabzugshaube aufeinander abstimmen

Zur modernen Einbauküche gehört die Dunstabzugshaube, die sich oft genau oberhalb des Kochfeldes befindet. Damit beide Küchengeräte eine optische Einheit ergeben, müssen die Maße beachtet werden. 

WICHTIG: Eine 90 cm breite Kochfläche benötigt auch ein Abzugshauben-Modell in derselben Breite.

Kochstelle und Dunstabzugshaube in passender Größe
Kochfeld mit ebenso breiter Dunstabzugshaube. Bild: Oranier

Alternativ möglich und immer beliebter ist der Muldenlüfter. Er wird direkt in die Arbeitsplatte neben oder hinter dem Kochfeld eingelassen und saugt die Wrasen schon am Entstehungsort ab.

Das Kochfeld mit integriertem Dunstabzug lässt mehr Flexibilität bei der Küchenplanung zu.  Beleuchtungssysteme oder Regale lassen sich problemlos oberhalb der Kochstelle anbringen, eine individuelle Nischengestaltung ist möglich. 

Einbauküche mit Glaskeramik-Kochfeld und Kopffreihaube
Einbauküche mit Glaskeramik-Kochfeld und einer auf dessen Breite abgestimmten Dunstabzugshaube. Rechts und links neben dem Kochfeld sollte ausreichend Ablagefläche vorhanden sein.
Induktionskochfeld mit Muldenlüfter dahinter
Kochinsel mit breitem Induktionskochfeld und einem in die Arbeitsplatte integriertem Muldenlüfter. Bild: NEFF

Praktisches von Bosch: Das 2-in-1-Kochfeld

Für mehr Flexibilität in Sachen Küchenplanung: Die 2-in-1-Lösung „Kochfeld inklusive Dunstabzug“.

Prüfen ob Einbauart des Kochfelds für Küche geeignet ist

Bauhöhe und Einbauart des Kochfeldes sind ebenfalls wichtig. Schließlich muss die Arbeitsplatte die geforderte Mindesttiefe aufweisen und für den Einbau des Kochfelds geeignet ist. Oberhalb des Kochfelds kann ein Hochschrank montiert werden, keine Frage. Nur sollte der Mindestabstand von Kochstelle zu Hochschrank  bei 50 cm liegen, damit Sie sich nicht den Kopf stoßen.

Lassen Sie sich bei der Wahl des Kochfelds beraten

TRAUMKÜCHE GESUCHT? JETZT FINDEN!