Heißwasserarmatur oder Kochendwasserhahn

Kochendes Wasser direkt aus dem Wasserhahn

Kochendes Wasser jederzeit aus dem Wasserhahn, ohne Warten und ohne ein zusätzlich herumstehendes Gerät wie Wasserkocher oder Teekessel? Mit einer Heißwasserarmatur ist auch das möglich. Diesen Luxus am Spülbereich gönnen sich immer mehr Menschen. In den Niederlanden und teilweise auch in Skandinavien gehört eine Kochendwasser-Armatur bereits seit mehreren Jahren in jede gut ausgestattete Küche.

Kochendes Wasser aus dem Wasserhahn: So gehts

Gehobene Küchenarmaturen liefern wie eine „gewöhnlicher“ Wasserhahn kaltes und warmes Mischwasser. Zusätzlich aber auch 100°C heißes Wasser.

Dafür nötig sind zwei Extras:

  • spezielle Armatur mit Heißwasser-Drehgriff
  • Boiler oder Reservoir

Je nach Hersteller und Modell speichert der Boiler bis zu 8 Liter Wasser und hält die Temperatur des Wassers bei konstant 100° C, bis es benötigt wird.

WICHTIG: Für den Boiler brauchen Sie Platz im Spülunterschrank.

Heißwasserarmatur „TAMPERA Hot“

Heißwasser-Armatur von BLANCO
Bild: BLANCO

 Armatur EVOL-S Pro Hot & Filter

Anwendungsbeispiel Kochendwasserhahn: Kochendes Wasser für Nudeltopf
Bild: BLANCO

Der Zapfvorgang nach Maß ist einer der großen Vorteile bei einer Heißwasserarmatur. Wer hat nicht schon oft zu viel Wasser im Wasserkocher heiß gemacht und hinterher einen Teil wieder weggeschüttet oder kalt werden lassen? Das ist ineffizient und auf Dauer belastend für Geldbeutel und Umwelt.

WICHTIG: Aus einer Kochendwasser-Armatur fördern Sie im Handumdrehen nur genau so viel Wasser, wie Sie gerade benötigen.

Danach wird der Hahn in der Küche wieder zu gedreht.

GUT ZU WISSEN: Erfinder des Kochend-Wasserhahns ist der niederländische Armaturen-Hersteller Quooker, seither haben mehrere Marken wie BLANCO und Franke nachgerüstet.

Kochendwasserhahn und Heißwasserhahn: zwei unterschiedliche Systeme

Den Komfort, heißes Wasser direkt aus dem Wasserhahn zu erhalten, bieten mehrere Armaturenhersteller. Doch es gibt technische Unterschiede.

Technisch wird unterschieden zwischen

  • Kochendwasser-Armatur
  • Heißwasser-Armatur

Kochendwasser-Armatur

  • Das Wasser wird im Boiler bei leicht über 100°C gespeichert.
  • Mit Hilfe eines Druckbehälters wird das heiße Wasser nach oben befördert.
  • Ein Kochendwassersystem ist technisch aufwändiger.
Quooker Wasserhahn kochendes Wasser
Bild: Quooker

Heißwasser-Armatur

  • Das Wasser erreicht nur annähernd eine Temperatur von 100°C.
  • Ein normaler Boiler ohne Drucksystem reicht aus.
  • Jener ist einfacher zu installieren und auch preisgünstiger.
Heißwasserarmatur von Franke
Heißwasserarmatur. Bild: Franke

Es muss eben eine ganz persönliche Entscheidung anhand der eigenen Vorstellungen über Wasserhygiene, die perfekte Teezubereitung und anderer Überlegungen getroffen werden.

Unverzichtbar bei einer Kochendwasserarmatur: Sicherungen

Besonders wichtig ist es bei einem solchen Kochendwasserhahn, auf zuverlässige Sicherheitsmechanismen zu achten. Wohnen Kinder im Haushalt ist eine eingebaute Kindersicherung unabdingbar.

Vermeidbare Gefahren am Wasserplatz in der Küche können sein:

  • unfreiwilliger Kontakt mit kochendem Wasser aus dem Wasserhahn
  • stark aufgeheizte Teile des Auslaufs
  • heiße Bedienelemente

GUT ZU WISSEN: Sicherungen und Kühlmechanismen sind Teil des Angebots von Markenherstellern und Anbietern im mittel- bis hochpreisigen Segment.

Quooker, BLANCO, The Waterbase: Komplettlösungen im Vergleich

Highlight in modernen Küchen ist ohne Frage eine Heißwasserarmatur. Bei Komplettlösungen für den Spülbereich haben Sie neben einer multifunktionalen Küchenarmatur noch das passende Spülbecken sowie Abfallsystem dabei.

Warum ist kochendes Wasser aus der Küchenarmatur praktisch?

Heißes Wasser benötigen wir im Tagesablauf relativ oft. Das ist auch der Grund, warum in der modern ausgestatteten Einbauküche Heißwasser direkt aus dem Wasserhahn so praktisch ist. Möglich machen das so genannte Kochendwasserhähne.

Mit dem heißen Wasser aus dem Wasserhahn können Sie: 

  • Kaffee, Tee oder Instant-Produkte aufbrühen
  • Eier kochen
  • Gemüse blanchieren,
  • Babyflaschen sterilisieren
  • stark verschmutztes Geschirr reinigen

BLANCO UNIT drink.hot: Heißwassersystem, Küchenspüle und Abfallsystem

BLANCO bietet Komplettlösungen für den Spülbereich in der Küche: die sogenannte BLANCO UNIT. Die BLANCO UNIT drink.hot kombiniert Heißwasserarmatur, Küchenspüle und Abfallsystem.

Heißwasserarmatur vs Wasserkocher: Lohnt sich der Kauf finanziell?

Eine Heißwasserarmatur gehört für manche Menschen zu einer topmodernen Küchenausstattung einfach dazu. Doch lohnt sich der Kauf aus finanzieller Hinsicht? Denn der Mehrgewinn an Komfort steht außer Frage. Für den Vergleich der Kosten sind wir von folgendem Strompreis ausgegangen:  53,83 Cent/kWh (Stand: Oktober 2022). Zwei Liter entsprechen dem durchschnittlichen Tagesverbrauch, daher haben wir die Kosten für 2 l heißes Wasser verglichen.

Kosten mit Wasserkocher

Ein Wasserkocher mit 2.000 W (Watt) bzw. 2 kW (Kilowatt) Leistung braucht drei bis vier Minuten (=0,067 h), um einen Liter Wasser zu erhitzen.

Wir haben ausgerechnet, was das kostet:

  • 2kW x 0,067h = 0,133 kWh (Kilowattstunden)
  • 0,133 kWh x 53,83 Cent/kWh = 7 Cent

Die doppelte Menge, also 2 Liter, kosten entsprechend 14 Cent.

Kosten mit Heißwasserarmatur

Bei einer Heißwasserarmatur liegt der Stromverbrauch für zwei Liter etwa bei 0,45 kWh.

Wir haben ausgerechnet, was das bedeutet:

  • 0,45 kWh x 53,83 Cent/kWh = 24 Cent

2 l kochendes Wasser aus der Kochendarmatur kosten also 24 Cent.

ERGEBNIS: Die Energiekosten einer Heißwasserarmatur sind höher als die eines Wasserkochers.

Dass ein Wasserkocher günstiger ist als eine Heißwasserarmatur dürfte jedem klar sein. Einen billigen Wasserkocher kriegen Sie schon ab 10 Euro. Der Preis eines Heißwasserhahns liegt in der Regel bei über 1000 bis hin zu 4000 Euro.

Lassen Sie sich Kochendwasserhähne und Heißwasserarmaturen im örtlichen Küchenstudio demonstrieren:

TRAUMKÜCHE GESUCHT? JETZT FINDEN!