"ACHTUNG : Sowas habe ich noch nie erlebt"

KüchenTreff Frechen (Frechen)

Bewertung von der_alex, erstellt am 05.10.2016

2 von 2 Lesern fanden diese Bewertung hilfreich

Positiv: -
Negativ: abglehnend

Kaufpreis: 20000 €

Bewertung im Detail

Gesamtdurchschnitt:
Küchenstudio und BeratungAusstellungBeratungPlanungslösungPreis-/Leistungsverhältnis:

keine Angabe

Sortimentsumfang:

keine Angabe

Wohlfühlfaktor

Erfahrungsbericht / Kommentar

Heute mit meiner zukünftigen Ehefrau, waren wir in Frechen bei KüchenTreff. Wir wurden erstmal ablehnend empfangen was vermutlich an unserem Alter von 29 Jahren liegt. Ich bin selbständig und baue ein neues Haus und eine gute Küche sollte rein.
Erstmal hieß es keine Zeit für eine Planung obwohl wir alle Pläne dabei hatten. Dafür bräuchte man 6 Stunden sagt der Chef selber. Wir wollten jedoch erstmal eine grobere Planung ohne ins tiefste Detail zu gehen um auch das Haus entsprechend zu planen und ein Kostenvoranschlag zu haben.
Die Aussage von Herrn Eren war das wir ohne Vertrag keine Kalkulation bekommen weil wir sonst damit zu einem anderen Küchenstudio gehen.
Im Endeffekt wurden wir dann noch als versnobte "deutsche" beschimpft und dann haben wir uns nett verabschiedetet und sind weiter nebenan zu MEDA gegangen wo wir bestens beraten wurden auch ohne direkten KAUFVERTRAG.

Ich hoffe andere machen diese Erfahrungen nicht und werden dort besser beraten.

Kommentar des Unternehmens

Die Wahrheit ist: Der Kunde wollte einen Installationsplan für seinen Raum erstellt haben ohne, dass er einen Termin vorher bei uns hatte. Ich habe Ihn freundlich einen Terminvorschlag machen wollen und ihm erklärt, dass wir die Küchenplanung ernst nehmen und uns dafür Zeit nehmen möchten. Daraufhin wurde er sehr unfreundlich drehte sich um und sagte: " Es sind ja gar keine Kunden im Geschäft und müsste jetzt bedient werden und er würde eine negative Bewertung schreiben." Ich wusste gar nicht was mir geschah, und meinte, dass es sein gutes Recht sei und ich darauf mit der Wahrheit antworten werde. Nachdem er nach dem Geschäftsführer fragte und ich ihm sagte, dass ich der Inhaber sei, machte er noch unschöne Bemerkungen und ging aus dem Geschäft. Ich betone aber ausdrücklich, dass weder ich aber noch der Kunde rassistische oder ähnliche Äußerungen von sich gegeben haben. Ich weiß nicht warum er so etwas dazu dichtet? Wenn man unzufrieden ist, dann sollte man bei der Wahrheit bleiben, damit dieses Kommentar im Portal auch anderen Lesern hilft und uns hilft, damit wir uns verbessern. So etwas habe ich in meinen 20 Jahren Berufsleben tatsächlich noch nie erlebt.