"Ü-Küchen: NIE wieder!"

Alle Bewertungen von Ü-Küchen (Freiburg), Bewertung von Radacker aus Freiburg, erstellt am 11.06.2016

Gesamtdurchschnitt:
Montage- / Einbaudatum:
Januar 2016
Positiv:
Ohne
Negativ:
siehe oben
Kaufpreis:
13800 €

8 von 10 Lesern fanden diese Bewertung hilfreich

Bewertung im Detail

Küchenstudio und Beratung

Ausstellung
Beratung
Planungslösung
Preis-/Leistungsverhältnis
Sortimentsumfang
Wohlfühlfaktor

Kaufabwicklung

Termintreue
Lieferung
Montage
Reklamationsabwicklung

Küchenmöbel

Qualitätseindruck insgesamt:
keine Angabe
Beschläge
Stabilität
Fronten
Materialvielfalt
Planungsmöglichkeiten
Nachlieferung und Reklamation

Geräte (mit Küche geliefert)

von SIEMENS

Herd/Backofen
Kochfeld
Spülmaschine
Kühlgerät
Dunstabzugshaube

Erfahrungsbericht / Kommentar

Über Bekannte sind wir an Ü-Küchen geraten. Bestellt wurden 2 Küchen für 2 neue Eigentumswohnungen im Gesamtwert von 13.800 €.
Die erste Küche wurde am 6.1.2016 geliefert, Nachlieferungen und Reklamationen, von der Firma selbst als "Restarbeiten" deklariert, zogen sich über 16 Wochen hin.

Aufgrund endloser Telefonate und unfreundlichem e-Mail-Verkehr durch die Geschäftsführerin, also einer sich zunehmend verschlechternden Geschäftsbeziehung kommunizierte Ü-Küchen ab dem 29.04.2016 nur noch mit dem sich als unglaublich verständlich, kooperativ und flexibel zeigenden Mieter, nicht mehr jedoch mit dem Eigentümer.
Das Angebot einer Minderung oder eine abschließende Information oder Enschuldigung von Seiten Ü-Küchen erfolgte nicht.

U.a. folgende Mängel einer insgesamt nur als delitär zur bezeichnendn Montage mindern jedoch den Qualitätseindruck insgesamt:

Kochfeld wurde falsch eingebaut - wackelt und steht deutlich zu weit rechts über der Backofentür, da Segment der Arbeitsplatte zu weit ausgesägt wurde und worauf die Arbeitsplatte komplett erneuert werden mußte - ebenso die Verblendung unter der Spüle und Spülmaschine

Unterbauschränke: asymmetrisch eingebaut. Infolge dessen mußten mehrere untere Elemente der Einbauschränke verschoben werden, wodurch die Tür des Abfallelementes sich nicht mehr hätte öffnen lassen und ein externer Fußschalter zur Türöffnung als Komensation angebracht werden mußte

Offenes Regalbretter "Steckborde" - windschief und instabil installiert, kippen nach unten und sind somit noch nicht einmal mit leichten Tassen belastbar - es maßten neue Befestigungen beschafft und die Regalablagen an neuer Stelle eingedübelt werden

Schlauch der Spülmaschine: abgeknickt, der hinzugezogene Gerätetechniker einer Fremdfirma stellte keinen Geräte-, sondern vielmehr einen Einbaufehler fest. Zudem war eine Klemme am Abflußschlauch falsch angebracht, sodaß dieser undicht war. Auch dies wurde vom Gerätetechniker der Fremdfirma behoben

Dunstabzugshaube: unvollständig eingebaut - Fettfilter fehlt und wird nachgeliefert

Bei Erstabnahme wurden durch den Geschäftsführer keiner der eklatanten Mängel erkannt, in einer Mail wurde vielmehr argumentiert, die Küche sei vom Eigentümer ja so abgenommen worden.

Eine Endabnahme -und somit die ordnungsgemäße vertraglich zugesicherte Ferigstellung - die nach letztendlicher Mängelbeseitgung letztendlich nach 16 Wochen erfolgte, ohne dass wir als Käufer/Eigentümer informiert wurden, lediglich durch unseren Mieter.

Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen.
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich?

» ja » nein