Hauswirtschaftsraum

Die Hauswirtschaftsküche - der neue Keller

Die Arbeit im Haushalt macht sich leider nicht von allein. Wenn es der Platz erlaubt, erweist sich ein clever ausgestatteter Hauswirtschaftsraums als große Stütze. Kurze Wege, effiziente Arbeitsabläufe und Ordnung im Hauswirtschaftsraum erleichtern die Hausarbeit zweifellos. Und bei offenen Küchen sorgt die Hauswirtschaftsküche dafür, dass kein sperriges Küchengerät die Optik stört. Aber worauf müssen Sie bei der Planung Ihrer Hauswirtschaftsküche achten? Wo liegen die Fallstricke?

Was für einen Hauswirtschaftsraum spricht

Moderne Hauswirtschaftsräume sind zwischen 5 und 15 m² groß. Meist werden sie in unmittelbarer Nähe zur Küche geplant, abgetrennt durch eine Schiebetür oder versteckt hinter einem Küchenschrank in der offenen Küche. Lebensmittel lassen sich dort lagern, ebenso sperrige Küchengeräte.

Welche Haushaltsgeräte alle Platz im Hauswirtschaftsraum finden und welche Funktionen er erfüllen soll, hängt maßgeblich von der Größe des Raums sowie der Planung und optischen Gestaltung der eigentlichen Küche ab.

Vorteile einer Hauswirtschaftsküche auf einen Blick:

  • Keine langen Wege
  • Stauraum in Küchennähe
  • Ideale Ergänzung bei offenen Wohnkonzepten
  • Gute Lagerbedingungen
  • Günstiger als ein Keller

Die Investition in einen wertigen Hauswirtschaftsraum lohnt sich auf lange Sicht, vor allem wenn Sie für das Alter vorsorgen möchten. Denn in Hinblick auf Barrierefreiheit bietet ein Hauswirtschaftsraum deutliche Vorteile gegenüber einem Keller. Kurze Wege, Ergonomie und eine schnelle Erreichbarkeit sind im Alter wichtiger denn je.

Bei Rotpunkt Küchen finden Sie jetzt auch Möbel, mit denen Sie kompakte Hauswirtschaftküchen gestalten können. Auf Wunsch werden Küche und Hauswirtschaftsraum über eine „unsichtbare“ Zwischentür verbunden.

Die baulichen Voraussetzungen für einen Hauswirtschaftsraum

Soll ein Hauswirtschaftraum mit direktem Zugang zur Küche entstehen, muss das vor dem Hausbau geplant werden. Für die Waschmaschine etwa sind Wasser- und Abwasseranschlüsse notwendig. Ebenso hilft es, wenn ausreichend Steckdosen-Anschlüsse vorhanden sind – beispielsweise für Waschmaschine und Trockner, für das Bügeleisen oder auch für Lampen. Damit können Sie auf unansehnliche und zugleich gefährliche Steckerleisten verzichten.

Die Luftfeuchtigkeit ist im Hauswirtschaftsraum oft höher als in anderen Räumen. Deshalb sollte, wenn möglich, ein Fenster zum Lüften eingeplant werden. Aufgrund der Luftfeuchtigkeit empfehlen wir, im Hauswirtschaftsraum Fliesen oder einen Kunststoffboden zu verlegen. Fliesen etwa vertragen Feuchtigkeit und sind reinigungsfreundlich. Und wenn Sie einmal aggressiveres Putzmittel verschütten sollten – kein Problem, auf Fliesen lässt sich so etwas meist leicht und ohne Rückstände entfernen.

Die Planung eines Hauswirtschaftsraums

Beim Hauswirtschaftsraum geht es darum, den zur Verfügung stehenden Raum maximal auszunutzen, Stauraum zu schaffen und den Haushalt effizient zu organisieren. Arbeiten wie das Zusammenlegen der Wäsche lassen sich nach dem Wäschewaschen auf einer Arbeitsplatte im Hauswirtschaftsraum erledigen. Eine Einbauspüle liefert Wasser zum Händewaschen, für den Putzeimer oder die Handwäsche.

Insofern ist ein durchdachtes Planungskonzept im Vorfeld wichtig:

  • Viel Stauraum auf kleiner Fläche
  • Erreichbarkeit des Schrankinneren
  • Übersichtlichkeit in den Schränken
  • Alles hat seinen festen Platz und wird so schnell gefunden
  • Ergonomische Auszüge
  • Möglichst kurze Arbeitswege
Haushalt leicht gemacht: geräumiger Hauswirtschaftraum
Lebensmittel, Wäsche oder Küchengeräte können im Hauswirtschaftsraum übersichtlich untergebracht werden. Foto: Ekelhoff Küchen

Vorab sollten Sie sich darüber im Klaren sein, welche Funktionen Ihre Hauswirtschaftsküche erfüllen soll und was Sie dort alles unterbringen möchten.

Spezielle Küchenmöbel für den Hauswirtschaftsraum

Die Platzierung von Waschmaschine und Trockner ist ein wichtiger Punkt bei der Planung. Hocheingebaute Waschmaschinen erlauben einen rückenschonenderen Zugriff auf die Wäsche, ohne umständliches Bücken. Ergonomie ist Trumpf. Im Idealfall befindet sich der Trockner auf gleicher Höhe.

TIPP: Tablare in der Nähe von Waschmaschine und Trockner ermöglichen das Abstellen eines Wäschekorbs.

Abgesehen von Werkzeug und Deko-Material, das man nur zu bestimmten Anlässen wie Weihnachten oder Ostern benötigt, bietet der Hauswirtschaftsraum Platz zur Mülltrennung. Clevere Abfallsysteme helfen hier bei der Organisation.

Hochschränke sind die Alleskönner im Hauswirtschaftsraum. Sie eignen sich gut für Besen oder Staubsauger, genauso für Kleidung, Vorräte oder Küchengeräte. Abhängig von der Funktion des Hochschranks können Sie die Innenorganisation des jeweiligen Hochschranks wählen. Ausstatten lässt sich der Hauswirtschaftsraum zudem mit Schränken, die in ihrem Inneren Wäscheständer, Kleiderstangen und Getränkekisten verbergen.

Hauswirtschaftsraum mit viel Stauraum
Wäschekörbe elegant und mit leichtem Zugriff in einem Auszugsschrank verstaut. Foto: Ballerina Küchen
Hauswirtschaftsraum mit Platz für Putz-Utensilien
Hauswirtschaftsraum mit Platz für Putz-Utensilien, idealerweise untergebracht in einem Hochschrank. Foto: Ballerina Küchen
Schrank für Besen und Staubsauger: So hat alles seinen Platz. Foto: Bauformat
Schrank für Besen und Staubsauger: So hat alles seinen Platz. Foto: Bauformat Küchen
Praktisch: Müllbeutelhalter im Hochschrank. Foto: Bauformat
Praktisch: Müllbeutelhalter im Hochschrank. Foto: Bauformat Küchen
Gut verstaut: Sperriges Küchen-Equipment. Foto: Ballerina
Gut verstaut: Sperriges Küchen-Equipment. Foto: Ballerina Küchen

Die Gestaltung eines Hauswirtschaftsraums

Die Hauswirtschaftsküche können Sie optisch genauso wie Ihre Küche gestalten. Allerdings müssen die Küchenfronten in der Hauswirtschaftsküche nicht so wertig sein wie in Ihrer eigentlichen Küche. Wenden Sie sich am besten an einen geschulten Küchenverkäufer und fragen Sie, wie Sie den Look Ihrer Küche mit günstigeren Mitteln in Ihrer Hauswirtschaftsküche umsetzen können.

ACHTUNG: In offenen Regalen setzt sich leichter Staub ab, zum anderen wirkt ein Hauswirtschaftsraum mit vollgestellten Regalen unübersichtlich.

Eine gute und angenehme Beleuchtung schafft Wohlfühlatmosphäre und erleichtert die Hausarbeit. Um alle Vorräte sofort erblicken zu können, bietet sich die Beleuchtung der Schränke an.

Verzichten Sie auch im Hauswirtschaftsraum nicht auf Pflanzen, Bilder oder Vorhänge. Ein Hauswirtschaftsraum muss nicht unpersönlich sein. Er gehört ja schließlich genauso zu Ihrem Zuhause wie alle anderen Räume und bildet eine Einheit mit Ihrer Küche.

ACHTUNG: Die Hauswirtschaftsküche ist keine Abstellkammer, sondern ein Raum, in dem Sie sich wohlfühlen sollen.

Kompakt bis unter die Decke: Praktisch organisierter Hauswirtschaftsraum
Bis unter die Decke: Praktisch organisierter Hauswirtschaftsraum. Foto: Nolte Küchen
Hauswirtschaftsraum in U-Form - idealerweise hier mit Fenster zum Lüften. Foto: Nolte Küchen

Preis für einen Hauswirtschaftsraum

Viele Küchenhersteller bieten mittlerweile praktische Küchenmöbel für den Hauswirtschaftsraum an. Neben Küchenmöbeln mit praktischer Innenausstattung erweitern die Hersteller ihr Sortiment regelmäßig und bieten mittlerweile nicht nur den typischen Wäschesortierschrank, sondern komplette Planungslösungen für Küchen mit Hauswirtschaftsraum inklusive Schiebetüren.

Je nach Größe und Ausstattung können die Preise für einen Hauswirtschaftsraum erheblich schwanken. Ein Hauswirtschaftsraum für 5.000 Euro, inklusive der Geräte, lässt sich durchaus realisieren. Für eine gehobene Ausstattung einer Hauswirtschaftsküche müssen Sie unter Umständen aber etwas tiefer in die Tasche greifen.

TIPP: Werfen Sie einen Blick in unsere Abverkaufsbörse und legen Sie in der Kategorie Hauswirtschaftsküche einen Suchauftrag an.

Lassen Sie sich zum Thema Hauswirtschaftsküche beraten

Ideen & Inspiration für die moderne Hauswirtschaftsküche

Online-Küchenplanung

Der KüchenAtlas Online-Küchenplaner

Küche planen im Online-Küchenplaner mit 3D-Ansicht

TRAUMKÜCHE GESUCHT? JETZT FINDEN!