Ergonomie und Funktionalität in der Küche

Nie mehr Rückenschmerzen bei der Küchenarbeit

Was zeichnet eine Küche mit guter Ergonomie aus und auf welche ergonomischen Punkte sollten Sie bereits bei der Planung Ihrer Einbauküche achten? In unserem Ratgeber zum Thema Ergonomie in der Küche verraten wir Ihnen, wie sich jede Einbauküche ergonomisch planen und funktional einrichten lässt. Denn es gilt: Nur wenn Sie von Beginn ergonomische Aspekte wie die ideale Arbeitshöhe und kurze Arbeitswege bedenken, werden Sie dauerhaft Freude an Ihrer Einbauküche haben und von mehr Komfort im Alltag profitieren.

Komfort als Kennzeichen einer modernen Küchenplanung

Neben dem Design spielen ergonomische sowie funktionale Aspekte eine wichtige Rolle bei der Küchenplanung.

Die Küche ist dann perfekt, wenn zwei Aspekte berücksichtigt wurden:

  • Ihre individuellen Bedürfnisse wurden erfüllt
  • Ihre Arbeitswege funktionieren reibungslos

Beides ist eine Folge von guter und durchdachter Küchenplanung.

ES GILT: Der Kauf einer Küche ist als langfristige Investition zu sehen.

Daher müssen von Beginn an ergonomische Fragen in die Küchenplanung einfließen und auf den oder die Küchennutzer zugeschnitten werden.

WICHTIG: Die Küchenplanung sollte sich immer an den Bedürfnissen und Gewohnheiten des tatsächlichen Küchennutzers orientieren.

Die optimale Arbeitshöhe als Basis der ergonomischen Küchenplanung

Eine moderne Küche soll nicht nur Ihren optischen Ansprüchen gerecht werden und einem bestimmten Stil folgen. Sie muss sich auch in Ihrem Küchenalltag bewähren und Ihnen das Arbeiten in der Küche erleichtern. Anders: Sie sollen in Ihrer Küche so arbeiten können, dass Sie keine Rückenschmerzen haben.

Entscheidend für den Bedienkomfort sind zwei Faktoren:

  • die ideale Arbeitshöhe
  • reibungslose Arbeitsabläufe

Die Arbeitshöhe orientiert sich an dem Küchennutzer, der sich tatsächlich am meisten in der Küche aufhält bzw. dort die meisten Arbeiten erledigt. Ist die ideale Arbeitshöhe einmal ermittelt, gilt sie auch für die jeweilige Einbauhöhe von Spüle und Elektrogeräten. Für mehr Komfort im Küchenalltag sorgen neben der passenden Arbeitshöhe kurze Wege. Um hier ein Optimum herauszuholen, müssen Sie Ihre Arbeitsabläufe hinterfragen und die Anordnung der verschiedenen Küchenbereiche entsprechend planen.

ACHTUNG: Wenn bereits Bewegungseinschränkungen bestehen, ist eine körpergerechte sowie  barrierefrei geplante Küche anzustreben.

Praktische und ergonomisch geplante Küche
Die praktisch geplante Küche entspricht höchsten Ansprüchen an Ergonomie und Komfort. Bild: Blum
funktionaler-kuechenschrank-mit-auszuegen
Damit die Küchenschränke ergonomisch bedient werden können, ist eine funktionale Küchenausstattung sinnvoll. Bild: Blum

Mehr Bedienkomfort und Erleichterung im Alltag dank cleverem Zubehör

Bekanntlich steckt der Teufel im Detail: Daher sollte für eine gute Ergonomie auch die Ausstattung der Küchenschränke beachtet werden. Viele Planungsdetails wie Hängeschränke mit Klappen oder Unterschränke mit Vollauszügen sind aus ergonomischer und praktischer Sicht sehr zu empfehlen. Sie ermöglichen eine gute Übersicht und helfen Ihnen, das Staugut problemlos zu erreichen.

ES GILT: Wenn Sie den vorhandenen Stauraum optimal nutzen, vereinfachen Sie auch Ihre Arbeitsabläufe in der Küche und erhöhen damit den Komfort.

Den Bedienkomfort einer Küche erhöhen:

  • eine hochwertige Innenausstattung
  • intelligente Beschläge
  • durchdachtes Küchenzubehör

TIPP: Nutzen Sie den vorhandenen Platz optimal und planen Sie Ihre Unterschränke mit Vollauszügen.

Clevere Planungstipps und Ideen zur funktionalen Küchenausstattung finden Sie in Ihrem lokalen Küchenstudio:

TRAUMKÜCHE GESUCHT? JETZT FINDEN!