Weiße Küchen

Weiße Küchenfronten sind der Klassiker

Eine weiße Küche geht immer. Aber Achtung: Weiß ist nicht gleich Weiß. Falsch abgestimmte Weißtöne zwischen Küche, Wand und Boden können die Freude an einer neuen, weißen Küche trüben. Glänzende oder matte Küchenfronten? Auch diese Frage spielt eine große Rolle bei der Wahl einer weißen Küche. Von der Wahl des Küchenstils über weiße Küchengeräte bis hin zu Kombinationsmöglichkeiten weißer Küchenmöbel haben wir alles rund um die weiße Einbauküche für Sie zusammengefasst.

Weiße Küchen für dunkle Räume

Mit einer weißen Küche können Sie nichts falsch machen. Sie gilt als zeitlos, lässt sich wunderbar kombinieren und immer wieder neu gestalten.

GUT ZU WISSEN: Vor allem bei schwierigen Lichtverhältnissen profitiert Ihre Küche von weißen Küchenfronten.

Und auch bei kleinen Küchen wird Weiß eine vergrößernde Wirkung nachgesagt.

Weiße Küche im Dachgeschoss

Nolte U-Küche unter Dachschräge
Bild: Nolte Küchen

Weiße Kücheninsel mit aufhellender Wirkung

Weiße Küche mit Silestone Oberflächen
Bild: Cosentino

Große Vielfalt bei Weißtönen für die Küche

Der Blick in die Kataloge der Küchenmöbelhersteller sowie auf die angebotenen Küchenfronten zeigt die Vielfalt der möglichen Weiß-Variationen.

Küchenhersteller führen unterschiedliche Weißtöne: 

  • Arcticweiß
  • Alpinweiß
  • Kristallweiß
  • Magnolie

GUT ZU WISSEN: Für ein etwas wärmeres, leicht dunkleres Weiß, auch Beige oder Vanille genannt, hat sich die Bezeichnung Magnolie in der Küchenbranche durchgesetzt.

Dieser warme Weißton gehört zu den beliebtesten Frontenfarben für Küchen überhaupt und ist sowohl in der klassischen Küche wie in der Landhausküche zu Hause.

Küchenfronten in Magnolie: 2024 wieder modern

Die Küchenfarbe Magnolie ist ein Evergreen. In den vergangenen Jahren kam sie jedoch wenig in modernen Einbauküchen vor. 2024 feiert Magnolie ihr Comeback in modernen Planungen.

Matte oder hochglänzende weiße Fronten

Allen voran ist die Art der Oberfläche für den Look Ihrer weißen Küche verantwortlich. Letztlich ist es eine Frage des persönlichen Geschmacks und der Mode, wie Sie weiße Küchenfronten bevorzugen.

Sie haben bei den Küchenfronten die Wahl zwischen: 

  • hochglänzend
  • matt

TIPP: Achten Sie bei matten Küchenfronten auf die Antifingerprint-Beschichtung.

Matte, weiße Küchenfronten

haecker-weisse-landhauskueche

Matte, weißen Fronten fügen sich besonders gut in offene Küchen mit Kücheninsel ein. Dank der Anti-Finger-Print-Beschichtung zeichnen sich Fingerspuren auf matten Oberflächen auch nicht mehr so stark ab, wie es früher der Fall war.

Weiße Küche mit glänzenden Küchenfronten

Weiße Küche mit Hochglanz Silestone Arbeitsplatte
Bild: Philippe Wiget

Glänzende Küchenfronten in Weiß wirken wie Spiegel, was sie gerade für kleine Küchen ideal macht. Aufgrund der Reflektion lassen glänzende, weiße Fronten Ihre Küche optisch heller und größer erscheinen. Zudem lassen sich diese Küchenfronten einfach reinigen.

Küchen-Farbtrend 2023: Monochrom ist modern

Harmonisch, wie aus einem Guss, beruhigend: So kann eine Küche wirken, wenn Sie sie in einheitlichen hellen Naturfarben einrichten. Monochrom muss schließlich nicht monoton oder langweilig sein.

Viele Kombinationsmöglichkeiten bei weißen Küchenplanungen

Oft wird die weiße Küche mit einer Akzentfarbe kombiniert, beispielsweise mittels einer Arbeitsplatte aus dunklem Stein oder aus Holz. Im Grunde lassen sich alle Farben, gedeckte wie grelle, und so gut wie alle Holztöne mit Weiß kombinieren.

Weiße Küchenfronten lassen sich problemlos kombinieren mit:

  • Holz in allen Schattierungen
  • Schwarz als Kontrast
  • Farben

Weiße Küchenfronten sind auf keinen Stil festgelegt:

  • Weiße Küchenfronten im Landhausstil: gemütlicher Charme mit modernen Elementen
  • Weiße Küchen im skandinavischen Stil: helle Farben mit schlichten Formen und Griffen
  • Grifflose, weiße Küchen: moderner schlichter Stil

Landhausküche mit Rahmenfronten in weißer Farbe

Landhausküche in mattem Weiß

Moderne Küche mit weißen Hochglanzfronten

Nolte Küchen
Bild: Nolte Küchen

Kleine Küche in Weiß

Weiße Küche kleine Küche Dachschräge Kochfeld Bosch
Bild: Bosch

Weiße, luxuriöse Küche in Marmoroptik

Luxus: Gaggenau Kochfeld versteckt unter Küchenarbeitsplatte von Cosentino
Bild: Gaggenau

Weiße Küche mit Holzakzenten

Weiß passt bestens zu Holztönen. Weiß wirkt klar, rein und sauber, Holz dagegen warm, natürlich und etwas roh. Kombiniert verstärken Weiß und Holz ihre Wirkung wechselseitig.

TIPP: Achten Sie bei offenen Wohnkonzepten darauf, wie sich der Holzton der Küche mit anderen Holztönen im Raum verträgt.

Weiße Küche mit Fronten in Holz-Nachbildung

Küchenfronten in Magnolia und gerillte Holzfront-Nachbildung bei Nolte Küchen
Bild: Nolte Küchen

Weiße Fronten mit beleuchteter Küchenrückwand

Rotpunkt Küche in Weiß Magnolie und Holz
Bild: Rotpunkt Küchen

Holzfronten mit weißer Kücheninsel

Cosentino Weiße Holzinselküche
Bild: Cosentino

Weiße Regale zu Küchenfronten in Holzoptik

Küchenfront Magnolia mit Holzrillen kombiniert bei Nolte Küchen
Bild: Nolte Küchen

Weiß und Schwarz kombiniert in der Küche

Die Kombination von Weiß und Schwarz gilt als Klassiker. Wer es grafisch mag oder schwarze Akzente im Industrial Style setzen möchte, kombiniert weiße Küchenschränke mit einer schwarzen Arbeitsplatte oder schwarzen Regalen an der Wand.

TIPP: Offene Regale in der weißen Küche nehmen den weißen Küchenschränken die Strenge.

Weiße Fronten mit schwarzen Regalen

Weiße Mattlack-Front mit schwarzen Regalelementen
Bild: Pronorm Einbauküchen

Weiße L-Küche mit schwarzer Arbeitsplatte

Hummel Küchen weiße Küche L-Form
Bild: Hummel Küchen

Weiße Küchenfront mit schwarzen Griffen

Häcker Küchenzeile Bügelgriffe

Weiße Küche mit schwarzen Glasregalen

Rotpunkt Küche weiß
Bild: Rotpunkt Küchen

Küchengestaltung mit weißen und farbigen Küchenfronten

Weiß als dominierende Farbe der Küchenschränke lässt auch Spielraum für weitere Farben. Wer es dezenter mag, kombiniert weiße Küchenmöbel mit Grau – oder Naturtönen. Für gute Laune in der Küche sorgen Akzente in kräftiger Farbe.

TIPP: Bringen Sie Farbe in Ihre Küche: mit Arbeitsplatten in Farbe, bunten Spülbecken und Küchenarmaturen, farbenfrohen Nischenrückwänden oder farbigen Küchengeräten.

Weiße Einbauküche mit rosa Insel

Beckermann Runde Kochinsel
Bild: Beckermann Küchen

Grüne Küchenzeile zu weißer Insel

gruene-kueche-landhaus-olivgruen-1

Graue Oberschränke und weiße Unterschränke

Rückwand mit Muster Häcker

Orange Akzente in weißer Inselküche

Bild: Sachsenküchen

TIPP: Handelt es sich um eine offene, weiße Küche, sollten Sie dazu Farben wählen, die sich auch im Wohnbereich wiederfinden – für einen einheitlichen Look.

Weiße Haushaltsgeräte für den Ton-in-Ton-Look

Weiße Küchengeräte sind selten. In den meisten Fällen werden moderne Küchengeräte zu weißen Küchenfronten kombiniert, also schwarze oder edelstahlfarbene Haushaltshelfer.

TIPP: Wenn Sie weiße Haushaltsgeräte suchen, werden Sie im Sortiment von Küppersbusch fündig: mit weißen Kochfeldern, Backöfen und Kompaktgeräten.

Weißes Kochfeld aus Glaskeramik

Weißes Glaskeramikkochfeld in weißer Küche
Bild: Küppersbusch

Weiße Einbaugeräte in offener weißer Küche

Offene weiße Küche mit hochwertigen Miele Küchengeräten
Bild: Miele

Einbauküche mit weißen Küchengeräten

Beko Küchengeräte
Bild: Beko

Weißer Kühlschrank zu sandfarbener Front

liebherr-kuehlschrank-weiß
Bild: Liebherr

Weiße Küche – und welcher Boden?

Ästhetisch stellt sich beim Boden einer weißen Küche wieder einmal die Frage: Kontrast oder nicht? In Kombination mit einem weißen Boden verstärkt sich die raumvergrößernde Wirkung einer weißen Küche.

TIPP: Achten Sie bei Weißtönen darauf, dass die weißen Töne miteinander harmonieren und legen Sie ein Muster der weißen Küchenfront neben ein weißes Bodenmuster.

Beige Küche kombiniert mit einem Holzboden

Matte Lackfronten in weißer Küche von Ballerina
Bild: Ballerina Küchen

Weiße Kücheninsel zu dunkelgrauen Fliesen

Küche mit weißer Kücheninsel zu dunklem Fießenboden
Bild: Beckermann Küchen

Dunkle Böden mit hellen Küchenfronten verändern die Raumwirkung komplett. Die Küche erscheint kompakter.

GUT ZU WISSEN: Schmutz ist auf dunklen Böden weniger sichtbar, zudem wirkt die weiße Küche weniger steril.

Hervorragend zu weißen Einbauküchen passt auch Parkett. Der Holzton des Bodens verleiht den weißen Küchenfronten, egal ob glänzend oder matt, einen gemütlichen Touch.

WICHTIG: Denken Sie bei Parkett in der Küche an die Öl- oder Wachsversiegelung des Bodens und stimmen Sie die Holztöne im Raum aufeinander ab.

Vor- und Nachteile einer weißen Küche

In Küchenstudios sind meist nur wenige Küchen in Weiß gehalten. Lassen Sie sich aber nicht in die Irre führen: Mit einem Wunsch nach einer weißen Küche sind Sie nicht allein.

Vorteile:

  • Hell
  • Lichtreflexion
  • Optisch vergrößernde Wirkung
  • Zeitlos
  • Gut zu kombinieren
  • Vielseitig
  • Guter Wiederverkaufswert bei Mietwohnungen

Nachteile:

  • Standard
  • Manchmal kühle Wirkung
  • Optisch sehr clean
  • Schmutzempfindlich

Weiße Küchenfronten finden Sie in allen Schattierungen – von Vanille, Beige und Magnolie hin zu kalten Weißtönen – im örtlichen Küchenstudio.

TIPP: Testen Sie den Weißton einer Küchenfront im natürlichen Licht und nehmen Sie dafür am besten ein Muster mit nach draußen.

Arcticweiß softmatt

Front in Arcticweiß für die Küche
Bild: Nolte Küchen

Weiß softmatt

Weiße Küchenfront
Bild: Nolte Küchen

Magnolia softmatt

Küchenfront Farbe Magnolia
Bild: Nolte Küchen

Sahara softmatt

Küchenfront im Farbton Sahara
Bild: Nolte Küchen

Der Preis einer Küche hängt in der Regel nicht von ihrer Farbe ab. Weiße Einbauküchen findet man im Preiseinstieg genauso wie in der Luxusklasse. Die Kostenunterschiede liegen vor allem im Material, der Innenausstattung sowie der Anzahl und Qualität der gewählten Küchengeräte.

Finalisieren Sie Ihre weiße Küchenplanung gemeinsam mit Ihrem lokalen Küchenstudio

Beispiele weißer Küchen

Online-Küchenplanung

Der KüchenAtlas Online-Küchenplaner

Küche planen im Online-Küchenplaner mit 3D-Ansicht