Nachhaltige Küche

Nachhaltige Aspekte der Einbauküche

Für einen nachhaltigen und verantwortungsvollen Lebensstil zählt nicht nur, was auf den Teller kommt. Umweltbewusstsein, Müllvermeidung und ein schonender Umgang mit Ressourcen werden in Zeiten des Klimawandels immer wichtiger. Auch unser Zuhause bestimmt unseren ökologischen Fußabdruck. Im Folgenden widmen wir uns der Frage, wie Sie das Thema Nachhaltigkeit in der Küche umsetzen können, wie Sie eine nachhaltige Küche erkennen und wer nachhaltige Küchen herstellt.

Was genau ist unter der „grünen“ oder „nachhaltigen“ Küche zu verstehen?

Die „grüne“ Küche wird auch als nachhaltige Küche bezeichnet und ist ein ganzheitliches Konzept .

Die nachhaltige Küche besteht aus fünf Teilen:

  • Umweltschonend hergestellte Möbel
  • Energieeffiziente und smarte Elektrogeräte
  • Ökostrom-Versorgung
  • Korrekte Mülltrennung
  • Allgemeines Bewusstsein für Sparsamkeit

Wer um Nachhaltigkeit bemüht ist, sollte diese Punkte in seiner Küche umsetzen. Es kommt nicht nur auf umweltschonend hergestellte Küchenmöbel an.

TIPP: Mit energieeffizienten Küchengeräten können Sie viel Strom und damit Ressourcen sparen.

Sparsame Küchengeräte

Bei welchen Küchengeräten es sich für Sie besonders lohnt, zu einem neuen Modell zu wechseln. Und woran Sie sparsame Haushaltsgeräte erkennen, lesen Sie hier.

Und mit sorgfältiger Mülltrennung und damit gut durchdachten Mülltrennungssystemen die Umwelt schonen.

Wie erkennen Sie eine nachhaltige Küche?

Ganz entscheidend bei der Frage, ob eine Küche nachhaltig ist, ist die Frage der Produktion. Es geht hier nicht um Ihr Verhalten, sondern um den Weg, den die Küche genommen hat. Und zwar von Anfang bis Ende.

GUT ZU WISSEN: Beim Küchenhersteller Häcker kommen 50% der Lieferpartner  aus einem Umkreis von 50 Kilometern, was den CO2-Fußabdruck weiter reduziert, und LKW-Auflieger gehen europaweit zunehmend auf die Schiene.

Die ganze Produktion muss unter die Lupe genommen werden:

  • Investiert der Küchenhersteller in Aufforstung?
  • Ist das Holz mit dem Siegel „Blauer Engel“ gekennzeichnet?
  • Sind die Lacke wasserbasierend und ohne Schadstoffe?
  • Liegt die Formaldehyd-Emission unter dem Grenzwert von 0,1 ppm (ml/m3)?

Mittlerweile gibt es einige Küchenhersteller, die klimaneutral produzieren.

TIPP: Auch bei der Wahl der Arbeitsplatte sollten Sie auf Herkunft und Herstellung achten.

Als nachhaltige Arbeitsplatte gilt die Holzarbeitsplatte. Dabei vergessen viele, dass auch Keramik ein nachhaltiges Material ist. Dieses Arbeitsplattenmaterial besteht aus natürlichen Rohstoffen und ist sehr langlebig. Zu den Keramikarbeitsplatten gehören auch die Arbeitsflächen aus Dekton.

Hendrik Willems von Cosentino

Hendrik Willems Regional Director Germany & BeNeLux Cosentino

Expertenwissen

Cosentino produziert Dekton Arbeitsplatten mit über 60 % weniger CO2-Emissionen

Wie es Cosentino gelungen ist, noch nachhaltiger zu werden, verrät Ihnen Hendrik Willems:

„Wir unterstützen das Prinzip der zirkulären Wirtschaft (Rohstoffe werden wiederverwertet). Unser Strom stammt zu 100 % aus zertifiziert erneuerbaren Quellen. 99 % unseres Wassers wird wiederaufbereitet. Zudem haben wir den Anteil an Recycling-Materialien in unserer Produktion deutlich erhöht.

Hier weiterlesen

Wir ziehen regelmäßig Bilanz. 2016 haben wir die erste Environmental Product Declaration (= Umweltdeklaration), kurz EPD, für Dekton erhalten. Wie die Dekton-EPD 2022 im Vergleich zu 2016 zeigt, haben wir die CO2-Emissionen um 60,1 % reduzieren können. Der Verbrauch fossiler Brennstoffe ging um 31,1 Prozent zurück und das Ozon-Abbaupotenzial sank um 99,5 %.“

Nachhaltige Silestone Arbeitsplatten von Cosentino

Auch die Arbeitsplatten der Silestone Kollektionen Sunlit Days und Ethereal werden CO2-neutral hergestellt. So bringen Sie nachhaltig Farbe in Ihre Küche.

Auch Arbeitsplatten aus Naturstein sind eine nachhaltige Lösung für die Küche. Es gibt sogar Platten, die zum Teil aus recycelten Natursteinarbeitsplatten bestehen:

STRASSER Steine entwickelt 100 % nachhaltige Küchenarbeitsplatte

Mit der Steinarbeitsplatte Alpinova stellt STRASSER eine noch nie da gewesene Innovation vor: Sie ist zu 100 % recycelbar dank Re-Stoning. Was das ist, lesen Sie hier.

Gesunde Küche in Abgrenzung zur nachhaltigen Küche

Abzugrenzen von der nachhaltigen Küche ist die gesunde Küche, bei der es vor allem um die Innenraumluft geht. Denn gesunde Luft ist keine Selbstverständlichkeit. Alle großen Flächen, die uns im Innenraum umgeben, können die Luft verunreinigen und der Grund für Schadstoffe in der Luft sein.

WICHTIG: Produkte ohne Schadstoffe gibt es nicht.

Aber gesunde Produkte dienen auch dem Umweltschutz, so dass die nachhaltige Küche wie die gesunde Küche zum Umweltschutz beiträgt.

Hilfreiche Tipps und Tricks zu Mülltrennung, Recycling, zum Strom- und Wassersparen in der Küche runden unser „grünes“ Extra ab und machen Sie zum Experten für das Thema Nachhaltigkeit in der Küche.

Suche nach nachhaltigen Küchenmöbeln & Geräten

Egal ob Sie sich eine komplett neue Küche wünschen oder auf umweltfreundliche Art modernisieren und nachrüsten wollen.

Informieren Sie sich, wie Sie sparsame Küchengeräte und nachhaltig produzierte Küchenmöbel erkennen:

Eine Anlaufstelle kann auch Ihr lokales Küchenstudio sein. Da mittlerweile immer mehr Küchenhersteller klimaneutral produzieren, verfügen die meisten Küchenberater über hilfreiche Informationen.

Fragen Sie Ihr lokales Küchenstudio nach nachhaltig produzierten Küchenmöbeln.

TRAUMKÜCHE GESUCHT? JETZT FINDEN!