Graue Küchen

Anthrazit, Betongrau, Greige, Lichtgrau und mehr: Die graue Küchen-Vielfalt

Grau ist nicht gleich Grau: Diese Farbe ist alles andere als langweilig und ermöglicht zahlreiche Gestaltungsmöglichen für die Küche. In den Sortimenten nahezu aller Küchenhersteller finden sich graue Küchenfronten in den verschiedensten Tönen. Und auch die Küchengeräte von beispielsweise Smeg oder die Einbaugeräte von Neff erstrahlen in Grau. Sie sehen: Graue Küchen sind Trend und noch dazu zeitlos. Aber passt eine Küche in Grau auch zu Ihnen?

Grau für die Küche in unterschiedlichen Farbtönen

Raum und Stimmung: Wie wirkt Grau in der Küche?

Wenn Ihnen Schwarz zu dunkel oder Weiß zu hell ist, dann sind Sie mit der Farbe Grau für die Küche gut beraten. Grau vereint beide Farben und ist somit der ideale Kompromiss, mit dem Sie nichts falsch machen können.

Graue Küchen halten sich dezent zurück, fallen aber doch auf. Egal ob hell oder dunkel, alle Grautöne sind kombinationsstark und ecken nicht mit anderen Farben an. Helle Grautöne wie Lichtgrau oder Perlgrau lassen außerdem die Küche oder den Raum weitläufiger erscheinen und eignen sich daher gut für kleine Küchen. Je höher der Schwarzanteil, desto dominanter ist der Farbton. Dunkles Anthrazitgrau beispielsweise hat eine verkleinernde Wirkung und bietet sich daher eher für Einbauküchen in großen, lichtdurchfluteten Räumen an.

Die Farbe Grau wirkt aufgrund ihrer Neutralität und Schlichtheit sehr modern, strahlt aber keine Lebendigkeit wie eine bunte Farbe aus. Damit die Küche nicht zu „leblos“ wirkt, sollte bei der Planung immer das Gesamtbild im Auge behalten und, wenn nötig, andere Farben oder Materialien hinzukombiniert werden. Oder aber die Wahl fällt auf ein Grau mit Rotanteil und somit einem warmen Unterton wie Taupe, Graubraun, Graubeige (Greige), Sandgrau oder Mausgrau.

Grau kann in der Küche auf verschiedene Art und Weise kombiniert werden: Ton-in-Ton, mit Holz für mehr Gemütlichkeit oder mit neutralen und bunten Farben.

Inspiration – Mögliche Farbschemata für die graue Küche

Grautöne für die Küchengestaltung
Farbschema für graue Küchen
Farbschema für graue Küchen

Graue Küche in Stichpunkten:

  • Neutraler, zurückhaltender Farbton
  • Moderner Look
  • Vielfältig, aufgrund zahlreicher Grautöne
  • Kühl oder warm je nach Mischverhältnis
  • Modern bis Landhaus: Zeitloser Farbton passend für alle Stile
  • Gut mit anderen Farben, Holz oder Stein zu kombinieren
Helles Grau lässt kleine Küchen größer wirken
Helle Grautöne wie Satingrau lassen kleinere Küchen größer erscheinen. Zudem reflektieren die hochglänzenden grauen Küchenfronten das Licht und weiten die Küche optisch.
Küche in dunklen Grautönen mit Akzenten in Holz
Dunkle Grautöne strahlen Eleganz aus. Damit jedoch keine drückende Wirkung entsteht, sollte auf eine gute Ausleuchtung geachtet werden. Foto: Nolte Küchen
Graue Betonküche mit Holztheke
Für die Gestaltung dieser modernen Küche wurden zementgraue Küchenfronten in Beton-Optik verwendet. Die grifflose Wohnküche im Industrial Style wirkt sehr schlicht. Sowohl der Boden als auch die Wand wurden in Grautönen gestaltet, sodass ein einheitliches Gesamtbild entsteht. Die Holz-Theke setzt einen warmen Akzent zur sonst eher kühlen Einrichtung. Foto: Nobilia

Welcher Grauton eignet sich für welchen Küchenstil?

Bei der Farbe Grau handelt es sich um einen sehr vielseitigen Farbton mit zahlreichen Farbabstufungen. Auch Materialien wie Beton und viele Steinarten erstrahlen in schlichtem Grau. Wirft man einen Blick auf Küchen in Grau, fällt auf, dass manche Grautöne besonders häufig bei bestimmten Küchenstilen anzutreffen sind:

  • Mattes Grau für den Landhausstil: Landhausküchen gibt es sowohl in hellen als auch in dunklen Grautönen. Meistens sind die grauen Küchenfronten matt, sodass die Küche einen wärmeren und gemütlicheren Eindruck macht. Für die skandinavische Landhausküche wird helles Grau bevorzugt. Der ländliche Stil wird von Parkettböden unterstrichen, aber auch Fliesen, Laminat oder Vinylböden, insbesondere in Holzoptik, passen.
  • Hellgrau oder Taubengrau für den Retro Stil: Kombiniert mit Farben wie Gelb, Rot oder Grün, egal ob sanft oder knallig, entstehen authentische Nostalgieküchen. Gemusterte bunte Küchenböden runden den Look ab.
  • Kühles Grau und Beton für den Industrial Style: Oft stößt man bei Küchen im Industriestil auf kühle, eher dunkle Grautöne wie Schiefergrau, Anthrazit oder Asphaltgrau. Aber auch die raue Optik von Beton wird genutzt, um ein modernes Ambiente zu kreieren. Passend dazu sind Steinfußböden oder Fliesen in schlichtem Grau.

Farben und Materialien: Graue Küchenfronten und was gut dazu passt

Als neutrale Farbe bietet Grau natürlich die besten Voraussetzungen für die Kombination mit anderen Farben und Materialien. Grundsätzlich gilt bei grauen Küchen: Erlaubt ist, was gefällt. Dennoch wirken bestimmte Farbkombinationen besonders schön.

Graue Küchenmöbel mit Theke in Gelb
Dieses Küchenmodell zeigt sich in der trendigen Farbkombination Grau und Gelb. Die dunkelgrauen Küchenmöbeln im matten Farbton Diamant Graphit lassen die Küchentheke mit gelber Oberfläche gut zur Geltung kommen. Und auch die Rückwand greift die Farbe auf. Foto: Rempp Küchen

Passende Farben für graue Küchen

Dunkles Grau harmoniert gut mit zarten Farbtönen, egal ob Rosé, Pastellblau oder Hellgrün. Auch eine weiße Arbeitsplatte setzt helle Kontraste, die der grauen Küche Frische verleiht und sie weniger düster erscheinen lassen. Das Gegenteil ist bei hellen Grautönen der Fall. Hellgraue Küchenfronten lassen sich gut mit kräftigen Farben wie Kirschrot oder Petrol in Szene setzen. Aber auch graue Küchen mit einer schwarzen Küchenarbeitsplatte sehen edel aus. Eine trendige Farbkombination stellt Grau und Gelb dar. Für einen schönen Farbkontrast sollte entweder ein dunklerer Grauton gewählt werden oder aber bei hellem Grau ein kräftiger Gelbton.

Graue Küchen mit Holz, Beton und Stein

Elemente aus Holz verleihen der grauen Küche einen gemütlichen Touch. Sei es ein Fußboden, Regale oder eine Küchenarbeitsplatte aus Holz. Das Naturmaterial setzt einen warmen Kontrast. Für eine besonders moderne und kühle Atmosphäre können beispielsweise Glas– oder Edelstahlarbeitsplatten gewählt werden. Graue Küchen im Industrial Design sieht man häufig in Kombination mit Oberflächen oder Arbeitsplatten aus Beton. Besondere Eleganz strahlen Küchen in Grau im Zusammenspiel mit Oberflächen und Arbeitsplatten aus Natursteinen wie Marmor, Granit oder Schiefer aus.

Küche in Hellgrau kombiniert mit Fronten aus Holz
Holz sorgt für ein warmes und gemütliches Ambiente, wo auch immer es gewünscht ist. So auch bei dieser Küche in Grau. Die Gerätewand und Nischenrückwand in dunklem Holzdesign hauchen der hellgrauen Küchenzeile Lebendigkeit ein. Foto: Bauformat Küchen
Graue Küche im Landhausstil mit Arbeitsplatte aus Naturstein
Ein weiteres Naturmaterial, das gut zur grauen Küche passt, ist Naturstein. Um einen deutlichen Farbkontrast zu erzeugen, wurden bei dieser Landhausküche graphitgraue Rahmenfronten mit einer weißen Arbeitsplatte aus Marmor kombiniert. Der Stein Bianco Carrara wirkt sehr elegant und hat aufgrund der bossierten Kante einen rustikalen Touch. Glänzende goldene Akzente in der sonst matten Küche setzen Regal, Küchenarmatur, Griffe und die Umrahmung der Glastüren. Foto: Siematic

Ideen für die Gestaltung grauer Küchen: Von Platingrau bis Graphitgrau

Graue Küche im Landhausstil
Wie gemütlich Grau sein kann, beweist diese Küchenplanung im modernen Landhausstil. Die Küchenmöbel sind mit einer gerahmten Küchenfront in mattem Graphitgrau ausgestattet. Typische Landhausdetails wie Glasfronten oder ein offenes Regal unterstützen das ländliche Flair. Ebenso die vielen Elemente aus Holz. Sei es die Arbeitsplatte, Küchenrückwand, der Fußboden oder Accessoires. Die verschiedenen Brauntöne sowie die Wand in hellem Olivgrün sorgen für Natürlichkeit.
Küche mit grauen Küchenfronten und grauer Marmor Optik
Gestaltungsidee für eine graue Küche ohne Griffe: Die Hochschränke im Grauton Umbra wirken schlicht und treten in den Hintergrund. Im Zentrum steht eine Kücheninsel bestehend aus vier Elementen in verschiedenen Höhen. Die zwei Blöcke im Steindekor Umbra Marbel mit extrahohen Korpussen verleihen der Küche eine elegante Optik. Einzig der Spülbereich und der Esstisch in hellem Holz setzen sich farblich ab. Die Wand ist in der Farbe Aubergine gestrichen, die gut mit der dunklen Küche harmoniert. Foto: Rotpunkt Küchen
Landhausküche mit grauen Küchenfronten in der matten Farbe Lava
Wer lieber elegante als peppige Küchendesigns bevorzugt, greift auf die Nichtfarbe Schwarz als Kombinationspartner zurück. Eine Arbeitsplatte in Schwarz bietet sich beispielsweise für Küchen in Hellgrau an, da sie die Kontur der Küche betonen. Bei dieser Landhausküche im Retrostil greift auch der Fliesenboden in Karodesign die Farbe Grau auf. Foto: Nolte Küchen
Hellgraue Küche im Farbton Platingrau mit Holzarbeitsplatte
Farbe und Material sorgen in der grauen Küche für die gewünschte Stimmung: Werden hellgraue Küchenfronten, beispielsweise in Platingrau, mit einer Holzarbeitsplatte kombiniert, entsteht ein freundliches Ambiente. Bunte Farben wie Rosa oder Blau peppen die Küche auf und verschaffen ihr einen jugendlichen und frischen Charakter. Foto: Nolte Küchen
Grifflose Küche in Grau kombiniert mit weißem Cararra Marmor und Holz
Grau, Weiß, Holz und Stein-Optik verschmelzen bei dieser Küchenidee zu einem harmonischem Ganzen: Zur grauen Küchenzeile mit weißer Arbeitsplatte gesellt sich eine Kochinsel komplett in weißer Marmor-Optik. Beide Komponenten sind mittels einer Thekenplatte in Holz verbunden.
Neff Backofen in der grauen Farbe Graphite Grey
Passend für graue Küchenmöbel, aber auch andere Küchenfarben sind Einbaugeräte in Grau: Backofen und Dampfbackofen der Neff Collection sind hier vollständig im Grauton Graphite Grey gestaltet, wodurch die Küchengeräte sehr modern, harmonisch und elegant wirken. Foto: Neff

Welche Hersteller führen Küchenmöbel mit grauen Fronten und graue Küchengeräte?

Von Hellgrau bis Dunkelgrau – Zur Gestaltung von grauen Küchen finden sich in den meisten Sortimenten von Küchenherstellern wie Nobilia, Nolte Küchen, Beckermann Küchen oder Rempp Küchen verschiedene Küchenfronten in Grau. Der Grund dafür: Die Grautöne sind vielseitig und gut zu kombinieren.

Küchenmaschine in Dunkelgrau
Küchenmaschine in Dunkelgrau. Foto: Smeg

Viele Küchengeräte sind in Schwarz und Silber, einer glänzenden Metallicfarbe, gestaltet. Aber auch mattes Grau ist zu sehen. Graue Küchengeräte wirken modern, halten sich eher dezent im Hintergrund und passen einfach immer. Die Backöfen, Kompaktgeräte oder Einbau-Kaffeevollautomaten der Neff Collection sind beispielsweise komplett in dem dunklen Grauton „Graphite Grey“ gestaltet. Neben Einbaugeräten sind auch Küchenhelfer wie Küchenmaschinen, Wasserkocher oder Toaster in verschiedenen Grautönen erhältlich. Küchenkleingeräte wie Küchenmaschinen sind bei KitchenAid oder Smeg erhältlich und Haushaltswaren wie Teekannen zum Beispiel bei Stelton.

Hilfreiche Informationen und Tipps rund um das Thema farbige Küchen

Online-Küchenplanung

Der KüchenAtlas Online-Küchenplaner

Küche planen im Online-Küchenplaner mit 3D-Ansicht

Graue Küchen: Passende Angebote