Kleine Küchen für Singles, Paare und Familien

Darauf kommt es bei der Planung an

Kleine Küchen planen ist nicht einfach, aber immer häufiger nötig. Die Urbanisierung bringt es mit sich, dass in Großstädten Wohnraum immer teurer wird. Neubauten fallen kleiner aus, Tiny Houses liegen im Trend. Vor allem in der Küche ist Platz meist Mangelware. Gefragt sind daher intelligente Stauraumlösungen, die gemeinsames Kochen auch auf wenig Fläche ermöglichen. Welche Herausforderungen die kleine Küche mit sich bringt und was Sie bei der Planung beachten sollten, das erfahren Sie in unserem Ratgeber zur kleinen Küche. Wir geben Tipps, wie Sie auf wenig Raum oder unter Dachschrägen viel Platz schaffen und sogar Waschmaschine und Essplatz unterbringen.

Wann ist eine Küche eigentlich klein?

Auch eine kleine Küche kann großzügig, luftig und hell wirken. Zur Orientierung – für eine Standardküchenzeile mit 330 cm Breite müssen wenigstens sechs Quadratmeter Raum zur Verfügung stehen. Das entspricht etwa der Größe einer Reihenhausküche. Alles darunter gilt als klein.

Einzeilige Singleküche
Die kleine Küchenzeile in Grau nimmt nur wenig Raum ein. Foto: Rotpunkt Küchen

Doch keine Sorge – schon auf drei bis vier Quadratmetern kann eine alltagstaugliche kleine Küchenwelt entstehen, wenn sie geschickt geplant und auf die Bedürfnisse der Bewohner eingeht. So hat eine Familie in der Großstadt sicher andere Anforderungen an die kleine Küche als ein Single in einer Studentenwohnung.

Die kleinste mögliche Form einer Küchenzeile sind sogenannte Miniküchen. Diese Kleinküchen sind auf das absolut Notwendigste reduziert und finden sich vor allem in Studentenapartments, Ferienwohnungen, aber auch als Miniküchenzeile in Läden oder als Teeküche in Büros.

Besondere Herausforderungen bei der Planung kleiner Küchen

Die größte Herausforderung bei begrenzter Raumsituation ist es, genug Stauraum, Stell- und Arbeitsfläche zu schaffen. Gleichzeitig soll der Komfort in der kleinen Küche nicht zu kurz kommen, eine gute Ergonomie gegeben sein und ein Essplatz sollte im Idealfall auch nicht fehlen. Oft aber erschweren räumliche Gegebenheiten wie eine Dachschräge die Planung zusätzlich.

Herausforderungen, die sich bei der Planung der kleinen Küche ergeben:

  • Küchenalltag auf wenig Fläche bewältigbar machen
  • Ergonomisches Arbeiten ermöglichen
  • Stauraum schaffen
  • Ordnung halten
  • Arbeitsfläche schaffen
  • Küchengeräte und Waschmaschine integrieren
  • Kleine Küche und Dachschräge in Einklang bringen
  • Essplatz unterbringen

Kleine Küchen zu planen, erfordert viel Geschick und Wissen. Um den kleinen Raum optimal zu nutzen, wenden Sie sich am besten an einen Küchenplaner. Dieser kennt Tricks und Kniffe, wie Sie jeden Winkel sinnvoll nutzen, weiß, welche Küchengeräte passen, und sorgt dafür, dass die kleine Küche dabei auch noch schön aussieht.

Über folgende Punkte sollten Sie sich vor der eigentlichen Planung der Küche auf wenig Raum klar werden:

  • Welche Küchengeräte sind ein Muss und welche wären eine wünschenswerte Ergänzung?
  • Ist ein Essplatz nötig?
  • Ist die Küchenlösung dauerhaft oder möchten Sie mit der Küche umziehen?
  • Was soll alles in der Küche untergebracht werden?

Praktische Planungstipps für die kleine Küche

Grundsätzlich gilt: Je kleiner die Küche, desto besser muss sie geplant und organisiert werden.

Daher sollten Sie bei der Planung Ihrer kleinen Küche auf Folgendes achten:

  • Nutzen Sie für mehr Stauraum möglichst die volle Raumhöhe und wählen Sie eventuell extra tiefe Küchenmöbel und Eckschränke.
  • Denken Sie multifunktional: Herd und Spüle lassen sich abdecken und als Arbeitsfläche nutzen.
  • Dunstabzugshauben, wie die klassische Kaminhaube, können auch als Abstellfläche dienen.
  • Berücksichtigen Sie eine Arbeitsfläche von mindestens 60 cm.
  • Eine gute Beleuchtung erleichtert das Arbeiten und lässt die kleine Küche größer wirken.
  • Denken Sie an das ergonomische Dreieck, denn vor allem bei wenig Quadratmetern ist es nicht einfach, einen reibungslosen Arbeitsablauf zu ermöglichen.
  • Wählen Sie platzsparende Einbaugeräte. Viele Küchengeräte gibt es in kompakter Ausführung.
Küche in L-Form auf wenig Raum
Mit Hängeschränken bis unter die Decke nutzt diese kleine Küche den knappen Raum.

So passt auch noch eine Waschmaschine in die kleine Küche

Wenn möglich, sollten Sie die Waschmaschine im Bad, im Hauswirtschaftsraum oder in der Waschküche im Keller unterbringen. Ist das nicht möglich, verlieren Sie wertvollen Stauraum in der Küche. Für den Wasseranschluss muss die Waschmaschine in der Nähe der Spüle stehen, was die Planungsoptionen einschränkt.

WICHTIG: Aufgrund der Vibrationen beim Schleudergang darf die Waschmaschine nicht unmittelbar neben anderen Küchengeräten, wie dem Kühlschrank stehen, da diese Geräte Schaden nehmen könnten.

Einbauwaschmaschine mit Holzfront
Einbauwaschmaschine. Foto: AMK

Ist nur in der Küche Platz für die Waschmaschine, bieten sich folgende Lösungen an:

  • Integration in einer leeren Nische zwischen zwei Unterschränken unter der Arbeitsplatte
  • Unterbringung in einer Nische mit Rollladen
  • Waschmaschine als Einbaumodell

Achten Sie darauf, die einheitliche Optik der Küchenfront zu erhalten und die Waschmaschine quasi unsichtbar zu machen. Die Auswahl an Einbauwaschmaschinen ist allerdings begrenzt und teurer.

Insel in der kleinen Küche – Geht das?

Kleine Küche mit Insel
Kleine Küche mit Kochinsel und Theke in Weiß.

Offene Raumkonzepte liegen bei Neubauten im Trend. Kleine Küchen werden einfach in den Wohn-Essbereich integriert.

Grundsätzlich kann die Küchenzeile durch eine Kücheninsel ergänzt werden. Vielleicht sogar noch mit einem Tresen. Diese Planungsvariante ist ideal für Familien mit Kindern. Hierbei sollten Sie sich zuerst überlegen, wie viel Sie von Ihrer Küche sehen wollen.

Alternativ kann die Küche auch komplett hinter Schranktüren versteckt werden. Wenn Sie die Fronten zumindest passend zu den Materialien und Farben des Wohnraums wählen, bleibt die optische Einheit des Wohnraums erhalten.

Kleine Küche und Dachschräge – ein lösbares Problem

Wer eine kleine Küche mit Dachschräge hat, steht vor besonderen Herausforderungen. Wegen der Schrägen fällt die Nutzfläche kleiner aus, Standardschränke passen nicht und durchgängige Oberschränke sind nicht möglich. Auch schlägt sich Wasserdampf an schrägen Wänden schneller nieder.

Mögliche Lösungen für kleine Küchen mit Dachschräge:

  • Kochfeld nach Möglichkeit an einer geraden Innenwand platzieren (Kopffreiheit und Bewegungsspielraum beim Kochen)
  • Besonders tiefe Unterschränke (80 cm) als Ersatz für Oberschränke
  • Eine übertiefe Arbeitsplatte, das heißt mehr als 60 cm, als Ausgleich für die niedere Höhe im hinteren Bereich (zusätzliche Stellfläche). Aber Achtung: Zwischen Küchenzeile und gegenüberliegender Wand sollte ein Abstand von mindestens 120 cm vorhanden sein.
Kleine Küche mit Dachschräge
Kleine Küche mit Dachschräge. Foto: Nolte Küchen

Sie wollen Ihre kleine Küche unter einer Dachschräge schnell selbst planen – mit unserem kostenlosen Online-Planer kein Problem

Kleine Küche mit Essplatz planen

Es kann praktisch, aber auch schlicht notwendig sein, in einer kleinen Küche oder Singleküche einen Essplatz einzurichten. Trinken nur wenige Personen hier morgens Kaffee, reicht ein zierlicher Bistrotisch. Komplizierter wird es, wenn der Platz für eine Familie mit einem oder mehreren Kindern ausreichen soll. Der Essplatz muss einiges aushalten können und sollte allen bequem Platz bieten. Gleichzeitig muss sichergestellt werden, dass er den Arbeitsablauf in der Küche nicht stört.

Ideen für einen Essplatz in der kleinen Küche:

  • Küchenarbeitsplatte als Theke oder Bar
  • Eckige oder ovale Ansatztische mit Stützfuß als Verlängerung oder im rechten Winkel zur Arbeitsplatte
  • Schwenk- und drehbare Theken
  • Klapptische zur Wandmontage
  • Bistrotresen
  • Ausziehbare Tischplatten (mehr Stabilität bieten Modelle mit Klappfüßen)

Als Sitzgelegenheit in der kleinen Küche bieten sich an:

  • Klappstühle, die sich einfach platzsparend zusammenklappen lassen
  • Sitzplatz auf einem niederen Unterschrank mit Kissen
  • Hocker, die unter einem kleinen Esstisch platzsparend verschwinden
Küchentheke zwischen Küchenzeile und Kochinsel
Tresen zwischen Küchenzeile und Kochinsel.

Fazit: Die Planung einer kleinen Küche ist eine besondere Herausforderung

Weil viel Funktion auf wenig Raum untergebracht werden muss, ist der planerische Aufwand für eine individuell geplante kleine Küche verhältnismäßig groß. Küchenlösungen für kleine Küchen gelten daher als das Meisterstück des Küchenplaners. Mit klugen Planungsideen schafft er ein Optimum an Stauraum und Arbeitsfläche und sogar Platz für Kochinsel, Waschmaschine oder Essplatz.