Die ideale Arbeitshöhe für die Küche

Küchenarbeit ohne Rückenschmerzen

Stehen Sie mit krummem Rücken an der Arbeitsfläche in der Küche? Dann wurde Ihre Arbeitshöhe nicht richtig ermittelt. Um den Küchenalltag ohne Schmerzen zu meistern, ist die ideale Arbeitshöhe jedoch fundamental. Erfahren Sie, wie Sie Ihre individuelle Arbeitshöhe ermitteln und wie Sie jene in Ihrer ergonomischen Küchenplanung berücksichtigen.

Ellenbogenhöhe als Maßstab für die ideale Arbeitshöhe

Früher wurde die optimale Arbeitshöhe anhand der Körpergröße bestimmt. Diese Methode gilt mittlerweile als überholt und sollte nicht mehr für die Küchenplanung verwendet werden.

Körpergröße und empfohlene Arbeitshöhe:

  • 160 cm: 85 cm
  • 165 cm: 90 cm
  • 170 cm: 90 cm
  • 175 cm: 95 cm
  • 180 cm: 100 cm
  • 185 cm: 105 cm
  • 190 cm: 105 cm
  • 195 cm: 110 cm
Unterschiedlich große Menschen bei der Küchenarbeit
Bild: Nolte Küchen

WICHTIG: Der Abstand zwischen angewinkeltem Ellenbogen und Arbeitsplatte sollte zwischen 10 und 15 cm betragen.

Die ideale Arbeitshöhe für Küche ermitteln
Bild: Ballerina Küchen

TIPP: Bereits bei der Küchenplanung an die richtige Arbeitshöhe denken

In unserem Online-Küchenplaner können Sie Sockelhöhe und Arbeitsplattendicke variieren und so schon online eine ergonomische Küche planen.

Umsetzung der optimalen Arbeitshöhe von Küchenmöbeln

Bei der Küchenplanung ist die individuell angepasste Arbeitshöhe wesentlich, damit der Rücken bei der täglichen Küchenarbeit geschont wird. Die Höhe der Arbeitsfläche wird dabei auf den Hauptnutzer der Küche abgestimmt.

WICHTIG: Hauptnutzer der Küche ist die Person, die die meisten Arbeiten in der Küche verrichtet.

Die Gesamthöhe von drei Küchenelementen  ist dabei entscheidend:

  • Arbeitsplatte (dunkelgrau)
  • Unterschrank (hellgrau)
  • Sockel (rot)
Küchenplanung: Die Küchenhöhe wird durch den Sockel beeinflusst
Bild: Blum

Ist der Hauptnutzer der Küche besonders groß, wird bei günstigeren Küchen oft ein hoher Sockel eingeplant.

ACHTUNG: Bei einem höhen Sockel in der Küche verlieren Sie jede Menge Stauraum.

Eine wertige Küche ist dagegen mit einer vergleichsweise niedrigen Sockelhöhe ausgestattet. Der Vorteil: Der Küchenschrank bietet Platz für eine weitere Schublade oder weitere Auszüge.

TIPP: Um keinen Stauraum in der Küche zu verschenken, sollten Sie die Arbeitshöhe hauptsächlich mittels Schrankhöhe anpassen.

Mit unterschiedlich dicken Arbeitsplatten die Arbeitshöhe beeinflussen

Die Arbeitshöhe lässt sich auch mit Arbeitsplatten variieren. Welche Arbeitsplattenstärken es gibt und mit welchem Material besonders dünne oder dicke Platten möglich sind, sagen wir Ihnen hier.

Teure Alternative: höhenverstellbare Küchenmöbel für eine bessere Ergonomie

Gibt es Küchennutzer von unterschiedlicher Größe, sorgen höhenverstellbare Küchenmöbel beziehungsweise Sockelsysteme mit Hubautomatik für eine bessere Ergonomie.

Die Küchenarbeitsplatte kann per Knopfdruck auf die passende Arbeitshöhe des jeweiligen Küchennutzers gebracht werden. Die elektrische Höhenverstellung empfiehlt sich besonders im Zuge einer barrierefreien Küchenplanung.

GUT ZU WISSEN: Auch Oberschränke können in der Küche höhenverstellbar geplant werden.

Höhenverstellbare Kücheninsel
Bild: AMK

Die optimale Arbeitshöhe für jeden Küchenbereich

Für die richtige Körperhaltung in der Küche sollten die einzelnen Arbeitsbereiche in Ihrer Küche idealerweise mit unterschiedlichen Höhen ausgestattet oder höhenverstellbar geplant werden.

Im Idealfall planen Sie in Ihrer Küche drei unterschiedliche Arbeitshöhen: 

  • Vorbereiten auf der Arbeitsplatte: Standard-Arbeitshöhe (10 bis 15 cm unterhalb des Ellenbogens)
  • Kochen auf dem Kochfeld: geringere Arbeitshöhe (25 cm unterhalb des Ellenbogens)
  • Spülbereich: höhere Arbeitshöhe (15 cm oberhalb der Höhe des Unterschranks)

GUT ZU WISSEN: Am Kochfeld wird die Arbeitshöhe anhand der Topfoberkante ermittelt.

Deshalb wird oft eine abgesenkte Arbeitsplatte im Bereich des Kochfeldes eingeplant. So müssen Sie beim Rühren in Töpfen die Arme nicht hochhalten.

ES GILT: Die idealen Arbeitshöhen für die einzelnen Küchenbereiche unterscheiden sich, der Kochbereich sollte niedriger und der Spülbereich höher geplant werden.

Für ein harmonisches Küchendesign: Thekenplatte und Arbeitsplatte in gleicher Steinsorte
Bild: STRASSER Steine

Rückenschmerzen wegen falscher Arbeitshöhe in der Küche

Rückenschmerzen zählen mittlerweile zu den sogenannten Volkskrankheiten. Vor allem die Höhe der Arbeitsfläche beeinflusst die Körperhaltung, wenn Sie in Ihrer Küche Essen vorbereiten oder sich um den Abwasch kümmern.

Probleme bei falscher Arbeitshöhe:

  • Arbeitshöhe zu niedrig: Sie nehmen eine schlechte Haltung ein und beugen sich nach vorne.
  • Arbeitshöhe zu hoch: Sie überdehnen in diesem Fall Ihre Wirbelsäule.
Die ergonomisch optimale Arbeitshöhe für die Küche
Die ideale Arbeitshöhe ist abhängig von der Körpergröße und ist maßgebend für die Ergonomie der Küche. Bild: Blum

Ermitteln Sie die ideale Arbeitshöhe für Ihre Küche gemeinsam mit Ihrem Küchenberater.