Eckschränke für die Küche im Vergleich

Ecklösungen für mehr Stauraum (nicht nur) in der kleinen Küche

Viele Küchenformen wie die L-Küche haben eines gemein: Sie besitzen mindestens eine Ecke. In dieser Ecke liegt „Stauraumpotenzial“ verborgen, das mit einem Eckschrank – ob mit Drehkarussell, Schwenkauszügen oder vollausziehbaren Schubladen – ausgeschöpft werden sollte. Denn mit einer toten Ecke verschenken Sie wertvollen Stauraum. Und ausreichend Stauraum, vor allem in der Küche, ist wichtig, um Ordnung zu halten und den verfügbaren Platz optimal zu nutzen. Aber welche Lösungen gibt es für Ecken und was zeichnet sie aus? Welcher Kücheneckschrank ist besonders günstig, übersichtlich, komfortabel oder geräumig? Wir helfen Ihnen dabei, den passenden Eckschrank für Ihre Küche zu finden.

Praktischer Eckschrank SPACE CORNER mit Vollauszügen
Praktische Ecklösung für mehr Stauraum in der Küche: SPACE CORNER Eckschrank mit vollauziehbaren Schubladen. Foto: Blum

Küchenplanung: Wie Sie tote Ecken in der Küche geschickt nutzen

Eine sogenannte „tote Ecke“ entsteht dann, wenn zwei Küchenzeilen zusammentreffen, diese Ecke aber nicht zugänglich ist. Je tiefer die Ecke ist, umso mehr Platz und damit Stauraum gehen verloren. In einer Single-Küche mag das kein Problem sein. Doch je mehr Menschen zusammenleben, desto wertvoller werden Stauraummöglichkeiten.

Tote Ecken werden vor allem in „Eckküchen“ zur Herausforderung. Wer in der Küche nur wenig Platz hat, dem kommt es auf jeden Quadratzentimeter an. Doch statt auf Stauraum in der Küche zu verzichten, können Sie den Platz in der Ecke gezielt nutzen, zum Beispiel mit einem Eckschrank mit Drehkarussell, Schwenkauszügen oder Schubladen. Vor allem bei wenig Quadratmetern lohnt es sich, in Eckschränke zu investieren und Platzproblemen vorzubeugen.

Küchenecke mit Eckhalbschrank und Halbkreis Drehbeschlag
Der Stauraum in der Küche wird hier mittels Halbkreis Topfkarussell genutzt. Foto: Nolte Küchen

TIPP: Investieren Sie bei einer kleineren L-Küche am besten gleich in einen praktischen Eckschrank.

Bevor Sie Stauraum ungenutzt lassen, denken Sie daran, dass die Küche Sie wahrscheinlich 10 Jahre und länger begleiten wird.

Welche Eckschränke gibt es?

Eckschränke sorgen für ein Plus an Stauraum und zeichnen eine gut organisierte Küchenplanung und durchdachte Küchenausstattung aus. Sie sind als Unterschrank, Hängeschrank oder Hochschrank erhältlich. Am häufigsten werden aber Eckunterschränke in die Küche eingeplant.

Folgende Eckschrankvarianten sind erhältlich:

  • Schrank mit Einlegeböden
  • Karussellschrank
  • Diagonalschrank mit Einlegeboden oder Rondell
  • SPACE CORNER Eckschrank mit Vollauszügen
  • Magic Corner Schrank mit Front- und Auszugsregal
  • Le Mans Schrank mit Schwenkauszügen

Im Allgemeinen lassen sich zwei verschiedene Bauweisen bei Eckschränken unterscheiden: 90-Grad-Ecklösungen, die über das Kücheneck reichen, und „gerade“ Eckhalbschränke.

Kücheneckschränke LeMans und Topfkarussell in U-Küche
Der Stauraum in der Küche wird hier links mit einem Le Mans Schrank und rechts mit einem Karussellschrank genutzt.

Um Ihnen die Unterschiede der verschiedenen Kücheneckschränke zu verdeutlichen, stellen wir Ihnen die jeweiligen Eckschränke kurz vor:

Oberschrank mit Einlegeboden für die Küchenecke
Eckhängeschrank mit Fachboden. Bild: Alno

Die einfache Ecklösung: Küchenschrank mit Einlegeböden

Statt mit einem funktionalen Beschlagsystem ist der „einfache“ Eckschrank mit einem oder mehreren Einlegeböden ausgestattet. Häufig wird ein normaler Halbschrank mit einer Tür in der Ecke der Küche platziert. Dieser kann auch mit einer Schublade ganz oben gewählt werden. Darüber hinaus sind Planungen mit diagonalem oder zweitürigem Eckschrank möglich.

Eckschrank mit Küchenkarussell
Karussellschrank. Bild: Kesseböhmer

Der Klassiker: Eckschrank mit Karussell

Im Schrankinneren des klassischen Karussell-Eckschranks findet sich ein um 360° drehbares Rondell. Den Eckschrank mit Topfkarussell gibt es als Eckschrank mit Türen oder mit mitlaufenden Küchenfronten, die beim Öffnen zugunsten des Karussells verschwinden. Der Karussellschrank kann mit Ecke und Dreiviertel-Rondell oder als Diagonalschrank mit Vollkreis-Drehboden eingeplant werden. Auch Eckhalbschränke mit Halbkreis Karussell sind erhältlich.

Diagonaler Spüleneckschrank
Diagonalschrank mit Spüle. Bild: AMK

Ganz ohne Ecke: Diagonalschrank als Ecklösung

Auch Diagonalschränke kommen als Eckschranklösung für die Küche in Frage. Aufgrund ihrer Form besitzen Sie keine Ecke. Die Küchenfronten werden mittels einer diagonalen Küchenfront verbunden. Der Zugriff auf das Schrankinnere erfolgt über eine Tür. Der Diagonal-Eckschrank ist entweder mit Fachböden oder mit Vollkreis-Drehkarussell verfügbar.

SPACE CORNER Eckschrank mit Vollauszügen
SPACE CORNER Eckschrank. Bild: Blum

Die praktische Lösung: SPACE CORNER Eckschrank mit Auszügen

Der SPACE CORNER Eckschrank macht den Schrankinhalt nicht über eine Tür, sondern über Auszüge zugänglich und nutzbar. Die Auszüge werden über die Ecke hinweg fortgeführt. Zur Lagerung von Staugut wie Vorräten oder Küchenutensilien stehen mehrere Vollauszüge zur Verfügung.

MagicCorner Eckschrank in der Küche
Magic Corner Schrank. Bild: Kesseböhmer

Magic Corner Eckschrank mit Front- und Auszugsregal

Der Magic Corner Schrank ist ein Eckhalbschrank, der mit einem speziellen Auszugssystem und zwei Lagerflächen ausgestattet ist. Beim Öffnen des Küchenschranks schwenkt der Frontauszug zur Seite und die im Schrankinneren verborgene Lagerfläche fährt dem Nutzer entgegen. An der Frontinnenseite befindet sich eine weitere Lagerfläche.

Eckschranklösung LeMans Schrank
Le Mans Eckschrank. Bild: Kesseböhmer

Le Mans Schrank mit Schwenkauszügen

Genauso wie beim Magic Corner handelt es sich um einen „geraden“ Eckhalbschrank. Der Zugriff auf das Schrankinnere über eine Tür. Dort stößt man auf Tablarauszüge, die sich bei Bedarf unabhängig von der Küchenfront einfach herausschwenken lassen.

Welche Ecklösung ist die passende für Ihre Küche?

Vieles ist Geschmackssache und oftmals spielen auch die individuellen Ansprüche bei der Auswahl des Eckschranks eine große Rolle. Was möchten Sie beispielsweise im Küchenschrank in der Ecke lagern? Sollen dort Töpfe und Pfannen, Geschirr, kleinere Küchenutensilien, Zubehör oder Vorräte Platz finden? Auf was legen Sie Wert: auf eine gute Übersicht, den Preis oder einen komfortablen Zugriff?

Im Folgenden haben wir die einzelnen Ecklösungen hinsichtlich verschiedener Entscheidungskriterien beleuchtet. Von der Funktionsweise überzeugen Sie sich aber am besten beim Fachhändler in Ihrer Nähe, der Ihnen die unterschiedlichen Ecklösungen in seiner Ausstellung demonstrieren kann:

Küchenstudios in Ihrer Nähe

Verwendung: Was möchten Sie in Ihrem Eckschrank aufbewahren?

Eckschränke: Klassischer Karussellschrank
Eckschrank mit Topfkarussell. Bild: Kesseböhmer

Bevor Sie sich für einen Eckschrank entscheiden, sollten Sie überlegen, wozu Sie diesen verwenden möchten. Die meisten Ecklösungen bieten genug Platz und werden meist zur Lagerung von Kochgeschirr genutzt. Nicht ohne Grund ist der klassische Eckschrank auch als „Topfkarussell“ bekannt.

Wenn Sie beabsichtigen, schweres Staugut in Ihrem Eckschrank zu lagern, eignet sich insbesondere der SPACE CORNER und der Le Mans Schrank. Der Le Mans Eckschrank hält einer Gesamtbeladung bis zu 50 kg stand und jedes einzelne Schubfach des SPACE CORNER Schranks trägt sogar ganze 70 kg. Sollen kleinere Küchenutensilien oder Küchenhelfer im Eckschrank Platz finden, empfiehlt sich der SPACE CORNER Eckschrank, dessen Höhe und Anzahl an Auszügen individuell gewählt werden können. Die hohen Seitenwände der Vollauszüge und die Drahtkörbe der Auszugsregale bieten sicheren Halt. Natürlich können Sie auch Vorräte in Ihrem Eckschrank unterbringen. Dafür bieten sich die  SPACE CORNER Vollauszüge und die Magic Corner Auszugsregale gut an.

Neben Kochgeschirr finden auch Vorräte in Eckschränken Platz.
Ob Kochgeschirr, Teller oder auch Vorräte: Der Kücheneckschrank bietet Stauraum für allerlei Dinge. Damit die Vorratsverpackungen nicht umfallen, bietet sich beispielsweise eine Ecklösung mit SPACE CORNER Vollauszügen an. Foto: Blum

Überblick und Ordnung: Welcher Eckschrank bietet einen guten Blick auf das Schrankinnere?

Keinen guten Überblick bietet der einfache Fachbodenschrank, egal ob als Eckschrank, Halbeckschrank oder Diagonalschrank. Die Einsicht auf die Utensilien ist aufgrund der Fachböden eingeschränkt. Was ganz hinten im Eckschrank lagert, gerät schnell in Vergessenheit.

Einen besseren Blick auf das Staugut bietet der Drehkarussellschrank. Der Blick auf den unteren Drehteller wird allerdings durch den oberen behindert.

Magic Corner Eckschränke in der Küche
Beim Magic Corner Eckschrank ist nur das vordere Ablageregal gut einsehbar. Bild: Kesseböhmer

Auch beim Magic Corner Eckschrank ist der Überblick in Ordnung. Das vordere Auszugsregal schwingt beim Öffnen heraus. Daher ist hier die untere Ebene gut einsehbar. Die hintere Ablagefläche im Schrankinneren bewegt sich zwar zur Schranköffnung, jedoch ist die Sicht auf die untere Ebene schlecht.

Wem Übersichtlichkeit und eine besonders gute Sicht auf den Schrankinhalt wichtig ist, sollte sich für den Le Mans Eckhalbschrank oder den SPACE CORNER Eckschrank entscheiden. Hier sorgen zwei unterschiedliche Beschlagsysteme dafür, dass Sie alles im Auge haben. Die flexiblen Le Mans Beschläge von Kesseböhmer können vollständig und voneinander unabhängig herausbewegt werden. Genauso verhält es sich mit den flexiblen, vollausziehbaren Blum Schubladen über die Ecke. Ihr Vorteil beim SPACE CORNER Schrank: Die Schubladen können mit vielfältigen Inneneinteilungen und Besteckkästen ausgestattet werden. So kehrt Ordnung im Küchenschrank ein.

  • Den besten Überblick ermöglichen Ihnen die SPACE CORNER und die Le Mans Auszüge. Dank passender Einteilungssysteme fällt es Ihnen beim SPACE CORNER Eckschrank leicht, Ordnung in der Küche zu halten.
Ecklösung für die Küche: Schwenkbare Le Mans Tablare
Der Le Mans Schrank ermöglicht Ihnen eine übersichtliche Unterbringung sämtlicher Küchenutensilien. Bild: Ballerina Küchen
Eckschränke wie der SPACE CORNER bieten einen guten Überblick
Die SPACE CORNER Vollauzüge bieten einen guten Überblick. Foto: Bauformat Küchen

Nutzungskomfort und Ergonomie: Wie erleichtern die Ecklösungen den Zugriff auf Ihre Küchenutensilien?

Beim Kauf eines Eckschranks sollten Sie an eine gute Ergonomie und an Komfort bei der Nutzung denken. Schließlich sollen auch die Sachen ganz hinten im Schrank leicht zugänglich sein.

Zwar mag der Eckschrank mit Einlegeböden die günstigste Eckschranklösung sein, in puncto Handling und Ergonomie ist er der Verlierer. Nur die Utensilien ganz vorne auf der oberen Ebene sind gut greif- und entnehmbar. Je tiefer der Schrank ist, desto schwieriger ist es die Dinge ganz hinten zu erreichen.

Eckschrank Rondell mit drehbaren Tablaren
Was auf dem oberen Tablar des Eckkarussells steht, ist gut erreichbar. Foto: Kesseböhmer

Deutlich komfortabler und zugriffsfreundlicher ist das Drehkarussell. Alles, was auf dem oberen Drehteller des Eckunterschranks steht, ist dank Drehmechanismus leicht erreichbar. Nicht jedoch, was auf dem unteren Drehteller steht. Beim Einräumen des Kücheneckschranks kann sich Staugut verkanten und den Drehmechanismus behindern. Fällt etwas hinunter, ist es schwer erreichbar.

Der Magic Corner bietet Ihnen einen guten Zugang auf jene Dinge, die auf der oberen Ebene des Frontregals stehen. Schwieriger wird dann schon die Entnahme aus dem unteren Fach und vor allem aus dem Regal im Schrankinneren. Um etwas aus der unteren Ebene zu nehmen, müssen Sie sich genauso hinunterbücken wie bei einem herkömmlichen Fachboden. Das Öffnen des Schranks kann zudem mühsam sein, da man immer den gesamten Schrankinhalt mitbewegt.

In puncto Handhabung können die Eckschränke SPACE CORNER und Le Mans in jeder Hinsicht überzeugen. Die schwenkbaren Auszüge des Le Mans Eckschranks können separat herausgezogen werden, was das Ein- und Ausräumen des Schranks denkbar einfach macht. Beim SPACE CORNER sorgen Vollauszüge dafür, dass alle Utensilien – auch jene, die sich ganz hinten befinden – leicht zu greifen sind. Die Entnahme wird durch nichts behindert und Sie müssen sich nicht herunterbücken oder niederknien und mühevoll etwas aus dem Schrank kramen.

  • Hinsichtlich Zugänglichkeit und Ergonomie punkten erneut die Eckschranklösungen SPACE CORNER und Le Mans mit Ihren einzeln und vollständig ausziehbaren Auszügen.
Guter Zugriff auf das Staugut im SPACE CORNER Eckauszug
Kinderleicht bedienen lassen sich die SPACE CORNER Auszüge. Bild: Blum
Eckschrank in der Küche mit Le Mans Tablarauszuegen
Die Le Mans Auszugslösung bietet einen zugangsfreundlicher Schrankraum. Foto: Kesseböhmer

Reinigung: Wie gut lässt sich das Innenleben der Eckschränke reinigen?

Für eine gute Küchenhygiene sollte das Schrankinnere regelmäßig gereinigt werden. Nicht jeder Eckschrank lässt sich aber mühelos säubern.

Zum Auswischen des Eckschranks mit Einlegeboden ist es nötig, dass Sie sich hinunterbücken. Nur so erreichen Sie auch den letzten Winkel. Die Ablageflächen der nutzerfreundlichen Ecklösungen, egal ob Rondell, Schwenkauszug oder vollausziehbare Schublade, sind dagegen allesamt leicht zu reinigen. Dies gilt jedoch nicht für den Schrankboden ganz unten.

Eckschrank mit vollausziehbaren und leicht zu reinigenden Schubladen
Die Schubladen der SPACE CORNER Ecklösung sind vollausziehbar und erleichtern die Reinigung. Bild: Blum

Beim Karussellschrank wird das Saubermachen des unteren Schrankbodens zusätzlich durch das Topfkarussell erschwert. Karusselbeschläge können zur Reinigung aber auch ausgebaut werden. Ebenfalls sind die Beschläge beim Magic Corner und Le Mans Kücheneckschrank hinderlich, wenn Sie den Bodenreinigen möchten. Da es beim SPACE CORNER Eckschrank nur Vollauszüge gibt, können Sie Schubkästen schnell und unkompliziert von Schmutz befreien.

  • Was die Reinigung anbelangt, ist der SPACE CORNER ganz klar der Gewinner. Die vollausziehbaren Schubkästen können Sie schnell und unkompliziert von Schmutz befreien.

Stellfläche und Stauraum in der Küche: Welcher Eckschrank schafft den meisten Platz?

Beim Vergleich von Stellfläche und Stauraumvolumen unterscheiden wir aufgrund der unterschiedlichen Bauweise zwischen 90 Grad Eckschränken und Halbeckschränken.

Hinsichtlich Bedienkomfort und Ergonomie punkten Ecklösungen mit cleveren Mechaniken klar gegenüber einem einfachen Eckschrank. Geht es aber um einen reinen Stellflächenvergleich, gewinnt der Kücheneckschrank mit Einlegeböden, egal in welcher Ausführung. Mit dreh- und schwenkbaren Schrankböden kann nämlich nur ein Teil des Stauraums nutzbar gemacht werden.

Blick auf einen Küchenschrank Einlegeboden
In einen Eckschrank mit einfachen Unterboden passt viel hinein. Allerdings ist die Nutzung des Stauraums in der Küche nicht so komfortabel.
Stauraum in der Küche mit Eckschränken wie den SPACE CORNER nutzen
Dank hoher Seitenwände können Sie Küchenutensilien in den SPACE CORNER Auszügen stapeln. Foto: Burger Küchen

Bei den 90 Grad Küchenschränken über die Ecke bietet ein Dreiviertel-Küchenrondell mit zwei Ebenen etwas mehr Stellfläche als ein SPACE CORNER Schrank mit drei Ebenen. Das Karussell schöpft nämlich den Stauraum in der Ecke beziehungsweise die „Schrägen“ besser aus als die Schubladen. Jedoch haben Sie mit dem SPACE CORNER mehr Stauraumvolumen zur Verfügung. Die einzelnen Vollauszüge können dank seitlicher Begrenzung bis oben befüllt werden. Stapeln ist möglich. Noch mehr Platz bieten aber Diagonalschränke mit einem kompletten Rondell.

Die Halbeckschränke Le Mans und Magic Corner unterscheiden sich hinsichtlich der Ablagefläche und Stauraum kaum. Bei einem 105 cm breiten Magic Corner Eckschrank haben Sie etwas mehr Platz zur Aufbewahrung von Küchenutensilien als beim Le Mans Schrank.

  • Wenn es nur darum geht, möglichst viel im Eckschrank unterzubringen, sind Ecklösungen mit Einlegeböden eine gute Option. Allerdings bietet der „einfache“ Kücheneckschrank keine gute Ergonomie und Funktionalität.

Was kostet ein Eckschrank für die Küche und woher bekommen Sie ihn?

Hochwertige LeMans Ecklösung
Ein Küchenschrank mit Le Mans Schwenkböden hat seinen Preis.

Der Preis für eine Ecklösung hängt von verschiedenen Faktoren wie der Schrankgröße, den verbauten Materialien und insbesondere der Art des Beschlagsystems ab.

Wer die Ecke in der Küche nutzen, aber nicht tief in die Tasche greifen möchte, ist mit einem Eckschrank mit Einlegeböden gut beraten. Etwas teurer sind Eckschränke mit Topfkarussell, wobei einfache Drehteller aus Kunststoff preiswerter als Holzdrehböden sind. Deutlich teurer ist der SPACE CORNER Eckschrank für die Küche. Die Kosten hängen bei dieser Ecklösung stark von der Schrankausstattung ab. Spitzenreiter in puncto Preis sind die Eckschranklösungen Magic Corner und Le Mans.

Ohne einen Besuch in einem Küchenstudio, wird Ihnen die Entscheidung für eine Eckschranklösung schwerfallen. Denn den Komfort, die Technik und Handhabung müssen Sie selbst erleben. Haben Sie sich bereits für eine Ecklösung entschieden, können Sie auch in der Abverkaufsbörse von KüchenAtlas nach Küchenplanungen mit Eckschränken Ausschau halten.

Küchenschränke für die Ecke – Entscheidungskriterien im Überblick

90 Grad Eckschränke im Vergleich

Schrank
Eckschrank mit Einlegeböden
Karussellschrank mit Dreiviertel-Rondell
Diagonalschrank mit Einlegeboden
Diagonalschrank mit Rondell
Eckschrank mit Vollauszügen (SPACE CORNER)
Guter Überblick
Zugriffs- und Entnahmekomfort
Einfache Reinigung
Genügend Stellfläche
Stauraumvolumen
Kriterium "günstiger Preis"

„Gerade“ Eckschränke im Vergleich

Schrank
Halbeckschrank mit Einlegeböden
Eckschrank mit Tür- und Auszugsregal (Magic Corner)
Eckschrank mit Schwenkauszügen (LeMans)
Guter Überblick
Zugriffs- und Entnahmekomfort
Einfache Reinigung
Genügend Stellfläche
Stauraumvolumen
Kriterium "günstiger Preis"

Fazit: Eckschränke sind wahre Stauraumwunder und unverzichtbar in kleinen Küchen

Ein Eckschrank verwandelt eine ungenutzte Ecke in nutzbaren Stauraum – gerade in der kleinen Küche ein wichtiges Thema. Zur Wahl stehen verschiedene Arten von Eckschränken, die sich hinsichtlich des Beschlagsystems unterscheiden.

Für welche Ecklösung Sie sich letztendlich entscheiden, hängt von Ihren individuellen Wünschen ab. Eckschränke mit Einlegeböden sind ideal für Sparfüchse. Wem aber Komfort wichtig ist, für den eignen sich eher Eckschränke mit modernen Mechaniken zum Ausziehen, Drehen oder Schwenken.

Den besten Überblick auf Ihre Küchenutensilien bieten der SPACE CORNER Eckschrank und der Le Mans Schrank, genauso wie den höchsten Zugriffs- und Entnahmekomfort. Das Innere des SPACE CORNER Eckschranks lässt sich zudem besonders leicht reinigen. Wer den Stauraum der Ecke komplett ausnutzen möchte, kann das am besten mit einem einfachen Eckschrank mit Fachböden tun. Allerdings bleiben Ergonomie und Bedienkomfort hier auf der Strecke. Denn das Staugut ganz hinten im Schrank ist nur mittels ausziehbaren oder schwenkbare Schrankböden leicht zu erreichen.

Online-Küchenplanung

Der KüchenAtlas Online-Küchenplaner

Küche planen im Online-Küchenplaner mit 3D-Ansicht