Vorratsschränke: Der große KüchenAtlas Produktcheck

Verschiedene Vorratsschranklösungen im direkten Vergleich: Hochschrank mit Einlegeböden, Apothekerschrank mit Frontauszug, Blum SPACE TOWER mit Innenauszügen und TANDEM-Vorratsschrank mit Tür- und Schrankregal

Verschiedene Vorratsschränke im Vergleich
Als Vorratsschrank sollte idealerweise ein Hochschrank eingeplant werden, damit in der Küche genügend Stauraum für die Vorräte vorhanden ist. Zur Vorratshaltung kommen verschiedene Schranklösungen in Frage. Zur Wahl stehen beispielsweise Küchenschränke mit festen Einlegeböden, Apothekerauszug, mehreren Innenauszügen wie hier beim SPACE TOWER oder mit integriertem Regalsystem. Bild: Blum

Praktische Schranktypen wie Vorratsschränke stellen für die Küche eine Bereicherung dar. Insbesondere Hochschränke werden aufgrund ihres Stauraum-Potenzials für die Bevorratung eingesetzt und sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich. Welche Vorteile und Nachteile bieten die erhältlichen Vorratsschrank-Varianten, Innenausstattungen und Stauraumsysteme? Welcher Küchenschrank eignet sich besonders gut zur Vorratshaltung und gibt es den „idealen“ Vorratsschrank? Alle wichtigen Infos haben wir hier zusammengefasst.

Küchenplanung: Warum ein Hochschrank als Vorratsschrank sinnvoll ist

Apothekerschrank in heller Holzküche
Hochschränke nutzen den Platz in der Küche auch nach oben hin aus und bieten daher jede Menge Platz für allerlei Vorräte. Der vorhandene Stauraum wird auf verschiedene Art und Weise nutzbar gemacht. Eine beliebte Vorratsschrank-Variante ist beispielsweise der Apothekerschrank. Bild: AMK
Küche mit Vorratsschrank SPACE TOWER von Blum
Hochschränke eignen sich gut als Vorratsschrank und sind mit verschiedenen Innenausstattungen erhältlich. Hierbei handelt es sich um den SPACE TOWER mit Innenauszügen. Bild: Blum

Damit alle Vorräte in der Küche untergebracht werden können, sind geeignete Stauraumlösungen nötig. Vor allem, wenn es beispielsweise keine Vorratskammer gibt, macht es Sinn, einen Hochschrank als Vorratsschrank einzuplanen. So kann der benötigte Stauraum geschaffen werden. Vorratsschränke ermöglichen es nämlich, eine große Menge an oft benötigten, haltbaren Lebensmitteln wie Nudeln, Reis, Mehl oder Konserven anzulegen. Da man jederzeit auf den Schrankinhalt zurückgreifen kann, sind zudem schnelle Arbeitsabläufe gewährleistet. Eine klare Küchenstruktur unterstützt den flüssigen Arbeitsablauf zusätzlich. Hierfür sollten die verschiedenen Küchenzonen „Bevorraten“, „Aufbewahren“, „Spülen“, „Vorbereiten“ und „Kochen und Backen“ nach einem bestimmten Schema angeordnet werden.

Kurz vorgestellt: Beliebte Vorratsschranklösungen und deren Aufbau

Beim Vorratsschrank handelt es sich um einen Schranktyp, der speziell für die Vorratshaltung gedacht ist. Das heißt, auch die Schrankausstattung ist auf die Bevorratung ausgelegt, wobei der vorhandene Platz auf unterschiedliche Weise genutzt und zugänglich gemacht wird. Wirft man einen Blick auf die erhältlichen Vorratsschränke, kristallisieren sich verschiedene Arten von Schrankkonzepten heraus, die sich hinsichtlich ihres Aufbaus und ihrer Innenausstattung unterscheiden. Folgende Schrankvarianten sind beispielsweise oft in Küchen anzutreffen:

„Herkömmlicher“ Vorratsschrank

Hochschrank mit festen Einlegeböden für Vorräte
Zur Inneneinteilung des „Standard-Vorratsschranks“ mit Tür dienen feste Einlegeböden. Zusätzlich zu den Fachböden können beispielsweise auch Tablarauszüge verbaut werden, die eine Abstellfläche für die Küchen- oder Kaffeemaschine schaffen. Die Küchenschränke sind hinsichtlich Breite, Höhe und Tiefe flexibel planbar und finden daher in den meisten Küchen Platz.

Apothekerschrank

Apothekerschrank als Vorratsschrank
Beim Apothekerschrank ist der Zugriff auf den Schrankinhalt über den Frontauszug beziehungsweise Apothekerauszug möglich. Öffnet man den Schrank, wird auch die komplette Innenausstattung, bestehend aus zusammenhängenden Fächern und Körben, herausgezogen. Bei voller Beladung muss der Apothekerauszug einer großen Belastung standhalten. Der Schrank ist in verschiedenen, vom Hersteller vorgegebenen Maßen verfügbar, was die Planungsflexibilität etwas einschränkt.

Blum SPACE TOWER

Vorratsschrank SPACE TOWER von Blum
Wieder eine andere Bedienphilosophie liegt dem SPACE TOWER von Blum zugrunde. Der Vorratsschrank besitzt mehrere bis zu 70kg belastbare Innenauszüge, die unabhängig von der Schrankfront sind. Zusätzlich kann ganz oben ein Einlegeboden integriert werden. Die Maße des SPACE TOWER sind flexibel planbar, weshalb der Schrank in nahezu jeder Küche eingeplant werden kann. Bild: Blum

Kesseböhmer TANDEM-Vorratsschrank

Hochschrank mit TANDEM Regalsystem
Vom Aufbau her ähnelt der TANDEM-Vorratsschrank von Kesseböhmer dem Kühlschrank: Denn er besitzt genau wie dieser ein Schrankregal mit verkürzten Tablaren und ein Türregal und nutzt somit ein bewährtes Ordnungsprinzip. Beim Öffnen wird der verbaute Auszugsmechanismus erkennbar und das Schrankregal fährt dem Nutzer entgegen. Die verfügbaren Schrankmaße werden vom Hersteller vorgegeben. Bild: Kesseböhmer

Vergleichstabelle Vorratsschränke: Vorteile und Nachteile

Welche Vorteile und Nachteile bieten die vorgestellten Vorratsschrank-Varianten für den Küchennutzer?

Schrank
Vorratsschrank mit Tür
Apothekerschrank mit verbundener Front
Blum SPACE TOWER
Kesseböhmer TANDEM
Bauweise / Küchenplanung
  • Mehrere Fachböden
  • Kombinationsmöglichkeit mit Tablarauszügen (Küchenmaschine, Kaffeemaschine…)
  • Flexibilität in Breite, Höhe und Tiefe
  • Position an der Wand möglich
  • Grifflose Lösung möglich
  • Auszugssystem (Frontauszug)
  • Flexibilität in der Höhe (Vorgaben je nach Hersteller)
  • Keine Flexibilität in der Tiefe / Eingeschränktes, vorgegebenes Breitenspektrum
  • Position an der Wand möglich, Zugriff aber eingeschränkt
  • Grifflose Lösung möglich
  • Auszugssystem (mehrere Innenauszüge)
  • Eine zusätzliche Ebene bei hohen Schränken
  • Flexibilität in Breite, Höhe und Tiefe
  • Position an der Wand möglich
  • Grifflose Lösung möglich
  • Regalsystem (Türregal und Auszugsregal im Schrank)
  • Türregal auch kombinierbar mit Einlegeböden im Schrank
  • In Höhe, Breite und Tiefe eingeschränkt flexibel, vorgegebenes Breitenspektrum
  • Position an der Wand möglich
  • Grifflose Lösung möglich
Gesamtbeladung
  • Beladung entsprechend der Fachboden-Stabilität
  • Gesamtbeladung entsprechend der Belastungsklasse des eingesetzten Systems
  • Gesamtbeladung je nach Belastungsklasse des eingesetzten Systems (bis zu 70 kg pro Ebene)
  • max. Belastung (Schrankbreite 60cm): Auszugsregal bis zu 60kg, Türregal bis zu 25kg
Komfort bei der Entnahme von Staugütern, Zugänglichkeit und Stauraum-Situation
  • Eine Öffnungsbetätigung
  • Schlechter, ergonomischer, Zugriff (Fachboden ausräumen)
  • Zugriff und Einsicht nur von vorne
  • Entnahme nach oben nur eingeschränkt möglich
  • Kein Öffnungssystem
  • Stauraumverlust möglich - Zugriff von vorne / Beeinträchtigung nach oben (die eingeschränkte Zugänglichkeit macht das Einräumen mit System schwierig und erschwert es, den Stauraum optimal zu nutzen.)
  • Eine Öffnungsbetätigung
  • Einschränkung bei Entnahme nach oben
  • Zugriff nur seitlich möglich bzw. nur von zwei Seiten
  • Kompletter Inhalt muss bewegt werden, um etwas aus dem Schrank zu nehmen
  • Stauraumverlust - Zugriff von der Seite / Beeinträchtigung nach oben (die Staugüter dürfen eine gewisse Größe nicht überschreiten, damit sie überhaupt entnommen werden können.)
  • Zwei Tätigkeiten (Türe öffnen, Auszugssystem öffnen) für Zugriff
  • Freie Entnahme der Staugüter, keine Einschränkung nach oben
  • Zugriff von drei Seiten
  • Das Stauraumpotenzial wird voll ausgeschöpft: da der Zugriff von oben möglich ist, können die Staugüter auch höher gestapelt werden.
  • Eine Öffnungsbetätigung
  • Einschränkung bei Entnahme nach oben
  • Zugriff und Einsicht nur von vorne möglich
  • Kompletter Inhalt muss bewegt werden, um etwas aus dem Schrank zu nehmen
  • Stauraumverlust möglich - Zugriff von vorne / Beeinträchtigung nach oben (die eingeschränkte Zugänglichkeit macht das Einräumen mit System schwierig und erschwert es, den Stauraum optimal zu nutzen.)
Überblick
  • Überblick über die Inhalte beschränkt
  • Guter Überblick über die Inhalte (Gesamtüberblick)
  • Eingeschränkter Überblick über die Inhalte (Gesamtüberblick)
  • Guter Überblick über die Inhalte (Gesamtüberblick)
Innenorganisation
  • Keine Innenorganisation
  • Höhenverstellbare Fachböden (Stauguthöhe)
  • Keine Innenorganisation
  • Höhenverstellbare Behältnisse
  • Mit Innenorganisation kombinierbar
  • Keine Höhenverstellung der Behältnisse möglich
  • Mit Innenorganisation kombinierbar
  • Individuelle Höhenverstellung der Regale möglich
Bewegungskomfort
  • Kein Auszugssystem
  • Kein sanftes und leises Schließen ohne Scharniere mit integrierter Dämpfung
  • Kombinierbar mit elektrischer Öffnungsunterstützung
  • Bewegungskomfort im beladenen Zustand unbefriedigend
  • Sanftes und leises Schließen im beladenen Zustand unbefriedigend
  • Elektrische Öffnungsunterstützung SERVO DRIVE möglich
  • Bewegungskomfort im beladenen Zustand
  • Individuelles Öffnen des benötigten Auszugs (geringes Gewicht wird bewegt)
  • Konfliktpotenzial Scharnierposition vs. Auszugssystem
  • Sanftes und leises Schließen mit BLUMOTION Dämpfungssystem
  • Flüssiger Bewegungsablauf: Beim Öffnen kommt hinteres Auszugsregal dem Nutzer entgegen
  • Sanftes und leises Schließen mit Dämpfung SoftSTOPP

Übersichtlichkeit und Innenorganisation: Welches Schranksystem bietet den besten Überblick?

Hochschrank mit mehreren Fachböden
Feste Einlegeböden im Hochschrank bieten keinen guten Überblick über die Vorräte, da man nur von vorne in die Fächer hineinsehen kann.

Der „einfache“ Vorratsschrank mit Einlegeböden bietet einen beschränkten Überblick auf die Inhalte. Die Staufächer können nur von vorne eingesehen werden. Was sich hinter den Vorräten in der ersten Reihe befindet, lässt sich oft nur erahnen. So ist das Heraussuchen bestimmter Inhalte mitunter sehr zeitaufwendig. Zwar können die Fachböden entsprechend der Stauguthöhe positioniert werden, eine übersichtliche Lagerung ist dennoch nicht möglich.

Der Apothekerschrank ermöglicht einen guten Gesamtüberblick.
Der klassische Apothekerschrank gewährt vollen Überblick bei der Vorratshaltung. Bei geöffnetem Apothekerauszug sieht man auf einen Blick, welche Inhalte im Schrank lagern.

Wer gerne alles im Blick hat, ist mit dem Apothekerschrank als Vorratsschrank gut beraten. Der Frontauszug erlaubt nämlich direkt nach dem Öffnen einen sehr guten Gesamtüberblick auf alle im Schrank gelagerten Küchenvorräte. Dank der guten Gesamtübersicht sieht man sofort, wo sich das benötigte Staugut befindet und zum Beispiel, ob die Anschaffung bestimmter Vorräte nötig ist. Die einzelnen Behältnisse des Vollauszugs sind meist höhenverstellbar; Inneneinteilungssysteme können jedoch nicht dazu kombiniert werden.

Beim SPACE TOWER von Blum ist der Gesamtüberblick über die Inhalte eingeschränkt. Da die Innenauszüge voll ausziehbar sind, ist jedoch für jede Lagerungsebene eine komplette Einsicht gegeben. Bei hohen Schränken kann zusätzlich ein Fachboden verbaut werden. So ist die obere Ebene besser einsehbar. Ordnung zu halten, ist hier besonders einfach: Der Vorratsschrank SPACE TOWER kann mit einer strukturgebenden Innenorganisation ausgestattet werden. Die Behältnisse können allerdings nicht in der Höhe verstellt werden.

Mit Vollauszügen lässt sich der Stauraum im Schrank gut ausnutzen.
Bei Innenauszügen im Hochschrank ist der Gesamtüberblick auf die Inhalte eingeschränkt. Die Vorräte können aber in den einzelnen Auszügen übersichtlich eingeräumt werden. Bei geöffnetem Vollauszug sind die Lebensmittel von allen Seiten einsehbar. Bild: Blum
Übersicht im Küchenschrank mit TANDEM Türregal und Schrankregal
Die Ausstattung mit einem Türregal und einem Schrankregal, das dem Nutzer beim Öffnen des Schranks entgegenfährt, ermöglicht einen guten Gesamtüberblick. Bild: Kesseböhmer

Der Nutzer erhält beim TANDEM-Vorratsschrank von Kesseböhmer eine recht gute Gesamtübersicht. Im Vergleich zum Standard-Vorratsschrank fällt durch die Innenaufteilung in zwei Regale der sichtbare Bereich größer aus. Das Türregal ist übersichtlich und das dem Nutzer entgegenfahrende Auszugsregal im Schrank macht die einzelnen Ebenen besser einsehbar. Die Regale sind höhenverstellbar und können zudem mit passenden Organisationssystemen ergänzt werden, was es einfacher macht, den Schrank übersichtlich einzuräumen.

Ergonomie, Zugänglichkeit und Stauraum-Situation: Komfort bei der Entnahme von Vorräten

Blick auf die Innenausstattung eines herkömmlichen Vorratsschranks mit Fächern
Beim herkömmlichen Vorratsschrank mit festen Einlegeböden sind die Inhalte nur von vorne zugänglich.

Für ein komfortables Verstauen der Vorräte eignet sich der Standard-Vorratsschrank kaum. Aus ergonomischer Sicht ist die Lagerung auf festen Einlegeböden nicht zu empfehlen, da der Zugriff nur von vorne möglich ist. Besonders umständlich ist die Entnahme von Vorräten aus den unteren Ebenen, da man sich dementsprechend tief nach unten bücken muss. Aufgrund der eingeschränkten Zugänglichkeit ist es schwierig, den Schrank mit System einzuräumen und so den Stauraum optimal zu nutzen. Mitunter ist es nötig, den Fachboden auszuräumen und sich so quasi zum gewünschten Vorrat vorzuarbeiten.

Hochschrank mit geöffnetem Apothekerauszug
Nur eine Öffnungsbetätigung trennt den Nutzer von den Inhalten im Apothekerauszug. Dieser erlaubt den Zugriff allerdings nur von zwei Seiten aus und kann im voll beladenen Zustand schwer zu öffnen sein. Bild: AMK

Beim Apothekerschrank ist dank des Frontauszugs ein ergonomischer Zugriff möglich und die Vorräte sind schnell griffbereit. Allerdings muss hierzu der komplette Inhalt bewegt und somit bei voller Schrankbeladung mehr Kraft aufgebracht werden, um etwas zu entnehmen. Der Zugriff auf die Küchenvorräte ist seitlich von zwei Seiten aus möglich, jedoch nicht von oben, was die Entnahme von Vorräten ab einer gewissen Größe erschweren kann. Der verfügbare Stauraum kann dadurch nicht voll ausgeschöpft werden.

Der Vorratsschrank SPACE TOWER zeichnet sich durch eine zugriffsfreundliche und ergonomisch sinnvolle Schrankausstattung aus. Das Schranksystem ermöglicht einen direkten Zugriff auf das Staugut von drei Seiten und somit eine gute Bewegungsfreiheit. Da die Innenauszüge einzeln vollständig herausziehbar sind, können die Vorräte auch von oben herausgenommen oder hineingestellt werden. Dadurch können die Vorräte höher gestapelt und der Stauraum besser genutzt werden.

Vorratsschrank Blum SPACE TOWER

Vorratsschränke mit Innenauszügen sind ergonomisch sinnvoll. Der Blum SPACE TOWER bietet viel Stauraum und guten Bedienkomfort.

Vorratsschrank SPACE TOWER mit geöffnetem Innenauszug
Die Ausstattung mit Vollauszügen wie im Falle des SPACE TOWER sorgt für volle Bewegungsfreiheit, einfache Zugänglichkeit und eine gute Bedienergonomie. Bild: Blum
Vorratsschrank mit TANDEM Türregal und Schrankregal
Auch die Ausstattung mit dem Regalsystem TANDEM erleichtert den Zugriff. Jedoch können die Vorräte im Schrankregal nur von vorne entnommen werden. Ist der Schrankauszug voll beladen, lässt sich die Schranktür möglicherweise schwerer öffnen. Bild: Kesseböhmer

Um an die Vorräte im TANDEM-Vorratsschrank zu gelangen, muss wie beim Apothekerschrank der gesamte Schrankinhalt bewegt werden. Der Grund hierfür liegt in der zugrundeliegenden Auszugstechnik, die das Schrankregal „bewegt“. Beim Öffnen der Tür fährt dem Nutzer das Schrankregal entgegen. Da die Tablare zugunsten des übersichtlichen Türregals verkürzt sind, ist ein „Hineinbücken“ in den Schrank nicht nötig. Allerdings sind die Vorräte nur von vorne zugänglich, was die Zugänglichkeit einschränkt.

Schrankausstattung zur Steigerung des Bewegungs- und Bedienkomforts

Vorab lässt sich sagen, dass Hochschränke mit Auszugssystemen zur Verbesserung der Bedienergonomie beitragen. Funktionale Hochschrank-Ausstattungen wie Dämpfungssysteme erleichtern zudem den Küchenalltag.

Die Standard-Vorratsschranklösung „Hochschrank mit Tür“ verfügt nicht über ein komfortables Auszugssystem und ist in der Regel mit einer herkömmlichen Türlösung ausgestattet. Ohne eines integrierten Dämpfungssystems, kann die Tür nicht sanft und leise geschlossen werden. Dämpfungssystems sind bei Türscharnieren jedoch nachrüstbar.

Bei einem gut befüllten Apothekerauszug kann der Bewegungskomfort eingeschränkt sein. Das Auszugssystem muss in diesem Fall eine große Last tragen, was das Herausziehen des Auszugs erschweren kann. Eine Alternative wäre hier ein Apothekerschrank mit zwei übereinander platzierten Auszügen oder aber man wählt einen Küchenschrank mit elektrischer Öffnungsunterstützung.

Das Auszugssystem des SPACE TOWER bietet einen guten Bedienkomfort. So lastet das Gewicht der Küchenvorräte nicht auf einen einzigen Auszug, sondern wird auf mehrere einzelne Vollauszüge verteilt. Die Auszüge lassen sich ohne Kraftaufwand öffnen und können zusätzlich mit der Öffnungsunterstützung SERVO DRIVE von Blum ausgestattet werden. Das Dämpfungssystem BLUMOTION ist serienmäßig integriert und gewährleistet einen leisen Schließvorgang.

Auch der TANDEM-Vorratsschrank ist bereits mit einer Türdämpfung (SoftSTOPP) ausgestattet. Für einen flüssigen Bewegungsablauf sorgt von vornherein das integrierte Auszugssystem. Wenn jedoch das Schrankregal bzw. der Schrankauszug vollgepackt mit Vorräten ist, ist auch mehr Kraft zum Öffnen der Tür erforderlich.

Fazit

Der Vergleich unterschiedlicher Vorratsschrank-Konzepte macht folgendes deutlich:

  • Zur Lebensmittelbevorratung in der Küche empfehlen sich generell Hochschränke mit entsprechender Innenausstattung.
  • Vorratsschränke mit Vollauszügen ermöglichen eine ergonomische Bedienung und sollten festen Einlegeböden vorgezogen werden.
  • Der herkömmliche Vorratsschrank mit Fachböden ist nicht sehr übersichtlich und ein komfortables und ergonomisches Lagern der Vorräte ist nicht möglich.
  • Der Apothekerschrank bietet einen sehr guten Gesamtüberblick, allerdings wird aufgrund der beschränkten Zugänglichkeit auch hier der Stauraum nicht optimal genutzt.
  • Aufgrund von mehreren Innenauszügen können die Vorräte im SPACE TOWER ergonomisch sinnvoll gelagert werden. Nur hier ist der Zugriff von drei Seiten, also auch von oben aus, möglich.
  • Auch der TANDEM-Vorratsschrank bietet sich zur Vorratshaltung an. Dank der Ausstattung mit Türregal und Schrankauszug ist ein guter Gesamtüberblick gegeben. Allerdings muss wie beim Apothekerschrank der gesamte Schrankinhalt bewegt werden, um den Schrank zu öffnen.

Online-Küchenplanung

Der KüchenAtlas Online-Küchenplaner

Küche planen im Online-Küchenplaner mit 3D-Ansicht