Der Einbau-Toaster lässt nichts anbrennen

Einbautoaster für Küchen-Schubladen

Nachdem nun schon der Allesschneider, der Brottopf und die Küchenwaage im Schubkasten verschwunden sind, gibt es jetzt die absolute Innovation: der erste Einbau-Toaster, einzigartig aus dem Hause ritter.

ritterwerk, gegründet 1905 von Franz Ritter, entwickelt und produziert Haushaltsgeräte, die den Küchenalltag erleichtern. Das mittelständische Traditionsunternehmen entwickelt, konstruiert und produziert ausschließlich in Gröbenzell bei München.

Da der Platz in der modernen Küche immer wertvoller wird und die meist ohnehin raren Küchenarbeitsplatten frei von Küchengeräten bleiben sollen, reagierte ritter bereits 1968 mit der praktischen Idee, den Allesschneider platzsparend in die Küchenschublade einzubauen.

Der Einbau-Toaster ET 10 passt mit seiner Höhe von 75 mm in jede Normschublade ab 30 cm Korpusbreite. Mit einem einfachen Handgriff kann der eingebaute Toaster in die aufrechte, funktionsbereite Position gebracht werden. Einsatzbereit steht der Langschlitz-Toaster dann in der geöffneten Schublade. Das schafft Platz auf der Küchenarbeitsplatte.

Der Einbautoaster im Detail
Der Einbautoaster kann leicht in der Schublade auf- und eingeklappt werden

Sollte man trotz integriertem Krümelfach den Einbau-Toaster zum Reinigen der Schublade ausbauen wollen, ist dies kinderleicht ohne Werkzeug durch Lösen des Verschlussbügels möglich.

Funktionen, wie das Auftauen von beispielsweise gefrorenen Brotscheiben, das Wiederaufwärmen von bereits getoastetem Röstgut oder das sofortige Unterbrechen des Röstvorgangs mithilfe einer Stopptaste werden ergänzt durch praktisches Zubehör wie eine integrierte Brötchenauflage. Durch eine LED-Anzeige lässt sich der Röstgrad verfolgen.

Zudem bleibt mit Hilfe der praktischen Memory Funktion der zuletzt verwendete Röstgrad für den nächsten Röstvorgang eingespeichert und muss nicht jedes Mal manuell eingestellt werden.

Ebenso in puncto Sicherheit hat ritterwerk beim Einbau-Toaster alles durchdacht. So verfügt der Toaster über eine Abschaltautomatik durch einen Sicherheitsschalter, der das Gerät beim Einklappen automatisch abschaltet. Damit wird verhindert, dass die Heizspirale des Einbau-Toasters im eingeklappten Zustand mit Strom versorgt wird. Da das Edelstahlgehäuse des Einbau-Toasters wärmeisoliert ist, ist die Wärmeentwicklung so gering, dass auch der Innenkorpus der Schublade absolut sicher ist.

Einbautoaster für Küchen-Schubladen

Mit seinem geringen Energieverbrauch, dem hohen Sicherheitsstandard und einzigartigen Bedienkomfort hat sich der Einbautoaster ET 10 als Träger des Umweltprüfzeichens „Der Blaue Engel“ qualifiziert. Nicht nur der Beitrag zum Klimaschutz durch eine extrem günstige Jahresenergiebilanz wird dadurch bescheinigt: ganz direkt kommt dem Nutzer zu Gute, dass der praktische Helfer erwiesenermaßen mit einer unbedenklichen Schadstoffemission arbeitet und die strengen Sicherheitsanforderungen das Risiko von Verbrennungen bei Berührung des Gehäuses und das Sicherheitsrisiko beim Verklemmen von Toastscheiben minimieren.

Sicheres Toasten im Schubkasten, das gibt es bislang nur bei ritter! Wer weiß, was ritter als nächstes in der Küchenschublade versteckt.

Weitere Inhalte in Highlights und Innovationen