Holzküchen-Stile

Die Holzküche - ein stilistischer Alleskönner

Holz ist ein wandelbarer Werkstoff mit vielen Gesichtern. Ebenso vielseitig ist die Holzküche. Denn Küchen aus Holz lassen bei der Küchenplanung viel Gestaltungsfreiraum. Aber egal, ob rustikal oder modern geplant – immer strahlen Holzküchen Gemütlichkeit aus. Zu welchen Stilarten die Holzküche passt, erfahren Sie hier.

Zu welchen Stilrichtungen passen Holzküchen?

Holzküchen bieten sich – bedingt durch ihre warme, gemütliche und natürliche Ausstrahlung – besonders für den Landhausstil und rustikale Küchenkonzepte an. Auch für nostalgische Vintage-Küchen im Shabby Chic ist Holz die erste Wahl. Jedoch sind die Zeiten vorbei, als die Holzküche noch mit Landhausküche gleichzusetzen war. Heute wird Holz als Material für alle Stilrichtungen verwendet.

Von der rustikalen Landhausküche bis hin zur grifflosen, modernen Küche aus Massivholz – alles ist dank großer Auswahl an Hölzern, Farben und spezieller Oberflächenbehandlungen möglich. Zudem lässt sich die Holzküche in allen Küchenformen und -größen planen, ob als einzeilige, kleine Holzküche oder große Küche mit Kochinsel.

Da Holz optisch gut mit anderen Materialien wie Edelstahl, Glas oder auf Hochglanz lackiertem Kunststoff harmoniert, ergeben sich viele Kombinationsmöglichkeiten. Das Ergebnis sind spannende Küchenkonzepte. Auch Trendhölzer werden gerne eingesetzt, um beispielsweise moderne Küchen in puristischem Stil zu kreieren.

Stilrichtungen von Holzküchen

  • Rustikaler Stil
  • Landhausstil
  • Vintage-Stil
  • Moderner Stil
  • Puristischer Stil
  • Industrie-Stil
  • Klassischer Stil

Stilarten und Küchenformen – Große Vielfalt bei Holzküchen

Wie kann ein bestimmter Stil mit Holz geschaffen werden und wie wirken die Holzküchen? Welche Materialien, Küchenrückwände, Wandfarben oder Fußböden können mit Holzküchen kombiniert werden? Folgende Bilder verdeutlichen, wie groß die Vielfalt bei Holzküchen ist, und sollen als Inspiration dienen.

Küche aus Massivholz im rustikalen Landhausstil
Landhausküche aus Massivholz. Foto: Erndl Küchen

Holzküche im Landhausstil

Holz eignet sich besonders für den Landhausstil. Gerahmte Holzfronten oder antike Griffe sorgen hier für den ländlichen Charme. Zur Holzküche im Landhausstil können beispielsweise gut Fliesen oder Mosaike kombiniert werden, die den mitunter urigen Charme verstärken.

Moderne Holzküche

Gerade bei modernen, oft grifflosen Holzküchen oder Designküchen trifft man häufig Trendhölzer wie Eiche oder Nussbaumholz an, die mit anderen Oberflächenmaterialien kombiniert werden. Farbige Hochglanzfronten in Grau stellen zum Beispiel einen kühlen Gegensatz zum warmen Holzfarbton dar. Für eine mehr puristische Raumwirkung kann auf schlichte Laminat- oder Vinylböden in den Nichtfarben Grau oder Weiß zurückgegriffen werden. Und für mehr Wärme und Behaglichkeit bieten sich Holzböden an.

Moderne Holzküche
Moderne Holzküche mit Kochinsel
Küche in Holz Nachbildung Alteiche
Klassische Holzküche in L-Form

Klassische Holzküche

Die klassische Holzküche kommt eher schlicht und bodenständig daher. Für mehr Pep sorgt beispielsweise statt einer Holzarbeitsplatte eine Küchenarbeitsplatte aus Stein sowie eine Küchenrückwand mit dem gewünschten Dekor. Auch eine Theke oder ein Essplatz lassen sich in der Küche aus Echtholz problemlos realisieren.

Rustikale Holzküche

Rustikale Holzküchen gibt es auch in modernem Look. Den Gestaltungsmöglichkeiten sind keine Grenzen gesetzt. Holzfronten in rustikaler Optik mit ausdrucksstarker Maserung können mit anderen Materialien kombiniert werden. Eine schwarze Steinarbeitsplatte sorgt beispielsweise für eine effektvolle Rahmung und schwebende Küchenschränke für ein modernes Flair.

Holzküche aus Altholz im rustikalen Stil
Rustikale Holzküche aus Altholz. Foto: Pfister Massivholzküchen
Weiße Landhausküche mit matt lackierten Fronten
Weiße Holzküche im Landhausstil. Foto: Nolte Küchen

Weiße Holzküche

Weiße Holzküchen lassen den Raum luftig wirken und sind sowohl als moderne Küche als auch als Landhausküche beliebt. Welche Wandfarbe passt zur hellen Holzküche? Damit die weiße Küche gut zur Geltung kommt und der Raum nicht zu steril wirkt, bieten sich dunkle Farben, Brauntöne oder auch ausdrucksstarke Farben wie Orange an.

Schwarze Holzküche

Eine schwarz lackierten Holzküche kann einen spannenden Kontrast in der Küche erzielen. Die Voraussetzung hierfür ist ein heller Boden und beispielsweise eine weiße Wand. Für mehr Freundlichkeit in der schwarzen Küche sorgt beispielsweise eine helle Arbeitsplatte in einem anderen Holzton.

Klassische Landhausküche in Schwarz
Schwarz lackierte Holzküche
Holzküche aus Massivholz matt lackiert in Perlgrau
Matt lackierte Massivholzfronten: Holzküche Finca in Perlgrau. Foto: Beckermann Küchen

Farbige Holzküche

Farbe ist in der Küche gern gesehen und auch bei Holzküchen möglich: Von schlichten Grau- und Brauntönen über Grüntöne wie Salbeigrün bis hin zu Holzküchen in ausdrucksstarke Farben wie Blau oder Rot. Ob die Maserung sichtbar sein soll oder nicht, bleibt dem Küchenkäufer überlassen.

Optische Oberflächenbehandlungen: Hochglanzküche, Holzküche in Farbe & Co.

Küchenfront furniert glänzend
Hochglänzende Küchenfront

Das Naturholz selbst kann durch verschiedene Strategien der Oberflächenbehandlung veredelt und optisch verändert werden.

Als durchschlagender Trend in der Küchenbranche hat sich die Hochglanzküche entwickelt, die natürlich auch als Holzküche erhältlich ist. Dabei wird das Naturholz in einem aufwändigen Verfahren lackiert und erhält einen trendigen und edlen Glanz, wobei die Optik und Maserung des Holzes noch voll durchscheint.

Holzküche mit lackierten Fronten
Lackierte Holzküche

Anders ist das beispielsweile bei Colorlack, wo das Holz selbst komplett mit einer homogenen, matten oder hochglänzenden Farblackschicht überstrichen wird. Eine andere sehr beliebte Oberflächenbehandlung vor allem auf Kassettenfronten von verspielten Landhausküchen ist die Strichlacktechnik. Durch mehrmaliges Streichen und Schleifen wird der besondere Effekt erzielt.

Spannende Kontraste oder eine Verstärkung oder Verzerrung des natürlichen Holzfarbtons können durch die altbewährte Technik des Beizens erzielt werden. Farbliche Spielereien bei gleichbleibender Holzoptik und Maserung sind durch Tönen des Holzes möglich.

Holzküche mit gealterter Front im Antik-Look
Küchenfront in antiker Optik

Beim Bürsten wird eine weiche Metallbürste verwendet und in Faserrichtung über das Holz gestrichen. Anschließend erhält das so aufgearbeitete Holz durch eine weiße Kalkpaste, die in die Rillen eindringt, die typische Bürststruktur und den gewünschten altertümlichen Charakter.

Aus ähnlichen Gründen ist der Antik-Look bei Holzküchen beliebt. Der populäre Shabby Chic kann durch verschiedene Verfahren wie Lackieren, Bürsten, Beizen oder eine Kombination aus mehreren Techniken erzielt werden. Hier gilt es, sich auf die kompetente Beratung beim Massivholzküchenprofi zu verlassen, gemeinsam die geeigneten Küchenfronten und die beste Bearbeitung auszusuchen.

Mit Hilfe des sogenannten Thermoholzverfahrens wird Holz in seinen Eigenschaften verändert. Bei hohen Temperaturen können die gewünschten Eigenschaften eingestellt werden. Thermisch behandeltes Holz ist für den Einsatz in einer Holzküche ideal, da es sehr widerstandsfähig ist und Feuchtigkeit wesentlich besser Stand hält als unbehandeltes Holz. Die optischen Vorteile: Im Thermoverfahren kann jede gewünschte Farbabstufung gezielt eingestellt werden und diese Veränderungen sind im gesamten Holzquerschnitt einheitlich und homogen.

Zur Veredelung von Holzküchen werden auch häufig Bio-Öl und Bienenwachs in mehreren Arbeitsschritten auf das Holz aufgetragen und verleihen der Küche so eine samtige Oberfläche, die sich auch sehr angenehm anfühlt. Die hier verwendeten Materialien sind 100%ig natürlich und ökologisch wie gesundheitlich unbedenklich. Alle Oberflächenbehandlungen der Holzküche unterliegen strengen Auflagen und Kontrollen.

Holzküche

Die Abbildungen zeigen unter anderem Küchen der Firmen OsterEggersmann.

Küchenstudios in Ihrer Nähe