Der Unterbaukühlschrank – Unkompliziertes Ersatzgerät

Der kleine Kühlschrank für Büro, Gartenhaus oder Studentenbude

Wenn Ihre Küche eher klein ist und eigentlich keinen Platz für einen Hochschrank bietet, heißt das nicht, dass Sie auf einen Kühlschrank verzichten müssen. Auch für diese Fälle gibt es eine Kühlschrankvariante. Besteht Ihre Küche aus einer Küchenzeile mit niedrig an der Wand entlang verbauten Arbeitsplatte, ist ein Unterbaukühlschrank oder Mini-Kühlschrank eine Möglichkeit.

Ein Unterbaukühlschrank unter der Arbeitsplatte kommt oft in der SIngleküche, Büroküche oder WG-Küche zum Einsatz
Wenn es schnell und unkompliziert sein soll: als Übergangslösung, Ersatzgerät oder als Kühl- und Gefriermöglichkeit in kleinen Küchen ist der Unterbaukühlschrank beliebt. Bild: Bosch

Keine Sorge, in die kleinste Küche passt ein Kühlschrank. Denn die Auswahl an Maßen und Varianten ist groß. Die Gerätehersteller denken an alle Küchenarten. Und so kann auch in jeder noch so kleinen Küche ein Kühlschrank integriert werden. Also auch in Studentenküchen, Miniküchen, Büroküchen, WG-Küchen oder kleinen Küchenzeilen im Gartenhaus.

Für all diese Fälle bietet sich der so genannte Unterbaukühlschrank an. Nach Abmontieren der oberen Geräteplatte findet er direkt unter der Arbeitsplatte der Küchenzeile seinen Platz. Da diese Variante, den Kühlschrank sozusagen unter die Arbeitsfläche zu schieben, eher provisorisch erscheint, ist dieser Kühlschrank auch gerne als Ersatzgerät oder Übergangslösung genutzt.

Der Unterbaukühlschrank verfügt meist über ein schmales Eisfach im oberen Bereich des Geräts. Für das Eis an Sommertagen ist also Platz im Kühlschrank.

ACHTUNG:  Es kann zu Problemen mit der Be- und Entlüftung sowie der Wärmeentwicklung kommen, da der Kühlschrank so dicht an der Arbeitsplatte  ist. Daher am besten gleich ein Lüftungsgitter in die Platte einsetzen.

Nehmen Sie beim Kauf Ihrer Küchenzeile gleich einen Unterbaukühlschrank mit.

TRAUMKÜCHE GESUCHT? JETZT FINDEN!