Bauformen und Gerätemaße von Backofen und Herd

Wie groß ist ein Backofen?

Die Maße des Backofens sind ja entscheidend für Ihre Küchenplanung. Wie sieht es also aus mit der Höhe, Breite und Tiefe? Welche Maße stehen grundsätzlich zur Auswahl?

Standardbackofen 60cm breit und hoch
Einbaubackofen im Standardmaß. Bild: Siemens Hausgeräte

Die Maße von Backöfen

Ein herkömmlicher Backofen ist ungefähr 60 cm hoch, breit und tief. Das Einbaugerät passt somit in jede 60 cm-Standardnische im Küchenhochschrank oder alternativ in den Unterschrank. Gerätehersteller haben aber auch Backöfen mit anderen Maßen im Sortiment.

Backöfen zum Einbau in der Küche gibt es in unterschiedlichen Maßen und Varianten:

  • Standardbackofen: 60 cm hoch, breit und tief
  • Kompaktbackofen: 45 cm hoch, 60 cm breit und tief
  • (Extra) breiter Backofen: 60 cm oder 48 cm hoch, 90 cm breit, 60 cm tief
  • Doppelbackofen mit zwei Garräumen: 90 cm hoch, 60 cm breit und tief

WICHTIG: Eine gute Belüftung des Backofens muss über ausreichend Abstand zwischen Gerät und Wand sowie Arbeitsplatte gewährleistet sein. 

Mindestabstände sind entsprechend den Herstellervorgaben einzuhalten.

WICHTIG: Aus Sicherheitsgründen sollte ein Fachmann den Backofen in der Küche anschließen.

Extra breiter Einbaubackofen

90 cm breiter Backofen für die Küche
Bild: Küppersbusch

Doppelbackofen

Doppelbackofen mit zwei Garräumen
Bild: Siemens Hausgeräte

Die Größe des Garraums von Backöfen

Die Größe des Garraums variiert bei Backöfen. Das hängt von der Bauweise ab.

WICHTIG: Ein 60 cm Standardbackofen kann einen Garraum mit 55 l Volumen genauso wie mit 75 l enthalten.

Dabei gilt: Je mehr Fassungsvermögen der Backofen hat, desto größere Speisenportionen können Sie zubereiten. Ab einem Garraum mit mehr als 65 l Volumen sprechen viele Hersteller von sogenannten XXL-Backöfen.

Backblech wird in einen hoch eingebauten Backofen geschoben
Dieser Backofen mit großem Garraum wurde in einen Küchenhochschrank eingebaut. Bild: NEFF

Die Maße von Herden

Herde erhalten Sie in verschiedenen Maßen und Bauformen.

Zwei Varianten stehen Ihnen zur Wahl:

  • Einbauherd: 60 cm hoch, breit und tief
  • Standherd: 85 cm hoch, 50 oder 60 cm breit, 60 cm tief

Zum Verständnis: Das heißt nicht, dass ein Standherd höher ist. Beim Einbauherd kommt ja noch der Sockel des Küchenschrankes hinzu. Beide Varianten werden eine vergleichbare Arbeitshöhe haben.

GUT ZU WISSEN: Für Landhausflair gibt es extra breite Standherde (Range Cooker) mit einer Breite von 90 cm aufwärts bei Steel Cucine oder Falcon.

60 cm breiter Einbauherd

Einbauherd in Küchenzeile
Bild: Bosch

Einbauherde sind zum Einbau in den Herdumbauschrank (Unterschrank speziell für Herde) vorgesehen.

Standherd mit 60 cm Breite

Herd mit Gaskochfeld

Standherde können Sie frei im Raum oder in der Küchenzeile zwischen den Unterschränken platzieren.

WICHTIG: Stellen Sie einen Gasherd nicht zu nah neben anderen Möbeln oder Geräten (20 mm Mindestabstand). Diese können durch Hitze Schaden nehmen oder sich gar entzünden.

Die Maße von Kompaktbacköfen

Backöfen gibt es auch als Kompaktgerät.

Kompaktbacköfen haben folgende Maße:

  • knapp 45 cm hoch
  • rund 60 cm breit und tief (wie Standardbackofen)

Ein Kompaktbackofen nimmt wenig Raum für sich ein. Daher eignet sich das Küchengerät für kleine Küchen oder aber zur Kombination mit weiteren Kompaktgeräten.

TIPP: Es besteht die Möglichkeit, verschiedene Kompaktgeräte vertikal oder horizontal nebeneinander in dafür vorgesehen Hochschrank-Ausführungen zu montieren.

Kompaktgeräte horizontal kombiniert

Kompaktbackofen und andere Kompaktgeräte nebeneinander
Bild: Küppersbusch

45 cm hoher Kompaktbackofen

Kompaktbackofen 45 cm hoch
Bild: Oranier

Siemens studioLine – perfekte Harmonie

Egal ob allein oder in Kombination mit anderen studioline Geräten: Die Premium Backöfen sind Garant für ein harmonisches Gesamtbild

Sie sind noch unschlüssig wegen der Maße Ihres Backofens? Ihr Küchenstudio hilft Ihnen:

TRAUMKÜCHE GESUCHT? JETZT FINDEN!