Gestaltungstipp: Küchenrückwand in Arbeitsplattenoptik

Mit der Entscheidung für eine Küche ist die Arbeit meist noch nicht getan. Auch die Küchennische, also die Wand zwischen Unterschränken und Hängeschränken, verdient Aufmerksamkeit. Die sogenannte Nischenrückwand bzw. Küchenrückwand fungiert nicht nur als Spritzschutz für den Herd-oder Spülbereich, sondern kann – richtig genutzt – zu einem wichtigen Designelement und sogar Aufbewahrungsort werden. Heute gibt es unzählige Möglichkeiten diesen Zwischenraum zu nutzen. Eine davon besteht darin, die Küche mit einer Nischenverkleidung aus dem Arbeitsplattenmaterial zu verschönern.

Nischenrückwand im Design der Natursteinarbeitsplatte
Für ein harmonisches Küchendesign: Designküche mit dunkler Natursteinarbeitsplatte und Küchennische aus dem gleichen Stein. Bild: STRASSER Steine

Für ein stimmiges Gesamtbild: Die Nischenrückwand als Fortführung der Arbeitsplatte

Anstelle die Küchennische beispielsweise mit Fliesen auszukleiden, können Sie sich bei der Gestaltung der Wandverkleidung  gerne an Farbe und Material Ihrer Arbeitsplatte orientieren. Eine Küche, für deren Design mehr als drei Farben genutzt werden, wirkt weniger harmonisch. Indem die Rückwand wie die Küchenarbeitsplatte gestaltet wird, entsteht dagegen ein klares und stimmiges Gesamtbild. Nischenrückwand und Arbeitsfläche bilden dann eine optische Einheit, die sich von den Küchenschränken abhebt.

Für die Verwendung als Wandschutz eignen sich so gut wie alle Arbeitsplattenmaterialien. Egal, ob Holz, Glas, Granit oder Keramik, die Nischen können meist in den gleichen Materialien wie die Arbeitsplatte verkleidet werden. Für den Einsatz im Koch- und Spülbereich sollten Sie jedoch auf pflegeleichte, wasser- und hitzeunempfindliche Platten und Wandpaneele zurückgreifen.

Welche Materialien eignen sich für die Gestaltung des Nischenbereichs?

Küchennische verkleidet mit grauem Naturstein
Holzküche mit Arbeitsplatte und Küchenrückwand aus hellgrauem Naturstein. Bild: STRASSER Steine

Am pflegeleichtesten sind sehr glatte Oberflächen, wie Edelstahl, Schichtstoff und Glas. Küchenrückwände aus diesen Materialien lassen sich leicht reinigen und sind aus diesem Grund auch sehr hygienisch.

Besonders gefragt sind Rückwände aus Glas. Der klare Werkstoff wird auf der Rückseite lackiert oder mit einer farbigen Folie beklebt, sodass nahezu alle Farben und Motive möglich sind. Durch die klare Vorderseite entsteht ein ganz besonderer Spiegeleffekt, welcher der Küche mehr Raum verleiht und interessante Lichtspiele ermöglicht. Eine Glasrückwand ist der ideale Wandschutz, denn sie ist sehr pflegeleicht, hygienisch, relativ unempfindlich gegenüber Hitze und passt durch ihre unbeschwerte Optik zu nahezu jedem Einrichtungsstil.

Eine beliebte und recht preiswerte Alternative zu Glas besteht darin, die Nische mit Laminatplatten zu verschönern. Küchen-Wandpaneele aus Hochdrucklaminat sind in vielen Dekoren erhältlich und können beispielsweise passend zur Laminat- bzw. Schichtstoffarbeitsplatte gewählt werden. Spritzer können leicht entfernt werden, da die Oberfläche einer HPL-Platte äußerst pflegeleicht ist. Allerdings sollte Laminat nicht großer Hitze ausgesetzt werden.

Aber auch Keramik eignet sich bestens für den Nischenbereich. Da der Werkstoff viele positive Eigenheiten aufweist, keine Gerüche aufnimmt, bzw. auch keine Stoffe und Gerüche abgibt und sehr hitzebeständig ist, ist der Einsatz von Keramikplatten auch problemlos im Herdbereich möglich.

Bei Naturstein und Massivholzrückwänden sollten Sie darauf achten, dass Flecken und Spritzer keine unschönen Spuren hinterlassen, da die Oberfläche der Naturstoffe sehr saugfähig ist. Deshalb ist es nötig, dass einige Steinsorten und Massivholzrückwände vor dem ersten Gebrauch versiegelt werden. Dies gilt besonders für den Wandbereich hinter dem Herd. Spritzendes Fett und Wasserdampf können der Nischenrückwand zusetzen. Alternativ kann bei einem empfindlicheren Material im Herd- und Spülbereich beispielsweise ein Akzent mit einem pflegeleichten Werkstoff wie Edelstahl oder Glas gesetzt werden.

Graue Küchenrückwand passend zur Arbeitsplatte
Die graue Arbeitsplatte dieser modernen Küche wurde auch im Nischenbereich aufgegriffen, sodass ein optisch ruhiges Küchendesign entsteht.

Gestaltungsmöglichkeiten für den Nischenbereich: Nischenverkleidung

Der Nischenbereich kann je nach Geschmack komplett oder beispielsweise nur halbhoch ausgekleidet werden. Mit passender Nischenausstattung wird der Raum ideal ausgenutzt. Eine komplette Abdeckung der Nische hat natürlich den Vorteil, dass der gesamte Wandbereich vor Wasser- oder Fettspritzern geschützt ist. Gut gewählt hat hier, wer sich für eine leicht zu reinigende und nicht sehr anfällige Nischenwand entschieden hat. Verunreinigungen können dann problemlos entfernt werden. Zudem verleiht die bis zu den Oberschränken fortgeführte Arbeitsplatte der Küche eine einheitliche Gestalt.

Aber auch eine weniger hohe Küchenrückwand vereint eine Vielzahl von Vorteilen in sich. Der freie Wandbereich lässt sich beispielsweise hervorragend für die Befestigung von Regalen nutzen. Gerade im Bereich des Herdes bietet sich eine Hängevorrichtung für Kochgeschirr an. Eine Leiste aus Edelstahl, an der Wand angebracht, schafft Platz für Gewürze, Besteck und kleinere Dekorelemente. Wer nur den Kochbereich oder Spülbereich mit einer Nischenrückwand auskleiden will, kann das natürlich ebenfalls tun.

Für eine dezente optische Rahmung der Küche sorgen auch passend zur Arbeitsblatte gewählte Abschlussleisten. Die Wandabschlussleiste ist bei Arbeitsplatten nicht nur Zierde. Die Leiste verhindert, dass Flüssigkeiten und Speisereste zwischen Wand und Arbeitsplatte geraten und sorgt somit nicht nur für Hygiene, sondern erleichtert das Reinigen ebenfalls erheblich.

Spritzschutz für den Kochbereich
Spritzschutz für die Küchenwand
Moderne Küche mit Wandabschlussleiste im Arbeitsplattenmaterial
Grifflose Küche mit Wandabschlussleiste

Fazit

Die Entscheidung für eine Nischenrückwand in Arbeitsplattendesign geht mit vielen Pluspunkten einher. Eine hübsch ausgekleidete oder raffiniert genutzte Nische macht die Küche zu einem optischen Highlight und schützt die Wand vor Spritzern und dauerhaften Spuren. Viele Oberflächen beispielsweise aus Glas oder Laminat punkten mit äußerst geringem Pflegeaufwand.

Online-Küchenplanung

Der KüchenAtlas Online-Küchenplaner

Küche planen im Online-Küchenplaner mit 3D-Ansicht