Überblick Bauformen

Welche Arten von Dunstabzugshauben gibt es?

Lesen Sie im Folgenden, welche Dunstabzugsarten es gibt und welche Vorteile und Nachteile die verschiedenen Typen mit sich bringen. Finden Sie heraus, welche Bauform Ihren Bedürfnissen am ehesten entspricht und welcher Dunstabzug für die entsprechende Küchenplanung und Raumgröße ideal ist.

Wer an das Gerät „Dunstabzugshaube“ denkt, hat meist die Standard-Haube im typischen Edelstahldesign oder eine „einfache“ Flachschirmhaube im Kopf. Tatsächlich ist die Geräteentwicklung im Laufe der vergangenen Jahre stark vorangeschritten. So gibt es – wie bei den Küchenmöbeln verschiedene Schranktypen – jede Menge weiterer Gerätevarianten in den verschiedensten Designs und mit nützlichen Funktionen. Daher ist unter Garantie für jede Küchenstil und jeden Wohnraum ein passender Dunstabzug verfügbar.

Siemens studioLine Einbauhaube: Bauform Flachschirmhaube
Flachschirmhaube (Einbauhaube). Bild: Siemens Hausgeräte
Inselesse Edelstahl-Optik
Inselhaube. Bild: Bosch
Wandhaube kopffrei mit Filter zur Randabsaugung
Kopffreihaube (Wandhaube). Bild: Siemens Hausgeräte

TIPP: Besonders modern sind Dunstabzüge zur Integration in die Arbeitsplatte, sogenannte „Dunstabzüge nach unten“ (Downdraft).

Ob als herausfahrbares Downdraft-Modell, als hinter oder neben der Kochstelle platzierter Tischlüfter oder als Kochfeld mit integrierter Muldenlüftung: Es sind verschiedene Tischlüftungstechniken verfügbar, so dass eine große Gestaltungsfreiheit gegeben ist. Für jeden, der die gut sichtbare Haubenform vorzieht, gibt es auch höchst dekorative Modelle.

Muldenlüfter in Glas-Design mit Lichteffekten
Ausfahrbarer Dunstabzug aus Glas mit attraktiver Beleuchtung. Bild: NEFF

Ihr Küchenstudio hilft Ihnen bei der Wahl der passenden Dunstabzugshaube.

TRAUMKÜCHE GESUCHT? JETZT FINDEN!